Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg OVZ-Blumenstrauß für Anneliese Hoheisel für ihreArbeit bei "education4kenya"
Region Altenburg OVZ-Blumenstrauß für Anneliese Hoheisel für ihreArbeit bei "education4kenya"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:04 23.09.2011

[gallery:600-17287824P-1]

Dass sie selbst an diesem Morgen im Mittelpunkt stehen wird, damit hat Anneliese Hoheisel überhaupt nicht gerechnet. Umso größer ist ihre Überraschung und Freude, als ihr die OVZ gestern einen großen Blumenstrauß für das Engagement im Förderverein "education4kenya" überreicht.

"Ich konnte gar nicht glauben, dass Sie wirklich mich meinen", sagte Anneliese Hoheisel erstaunt. Denn an dem turbulenten Vormittag im Sekretariat der Sabel-Schule Saalfeld in der Altenburger Wenzelstraße stehen viele Punkte auf der Tagesordnung: der Geburtstag eines Dozenten, der letzte Tag der Praktikantin und die bevorstehende Abreise vom Vereinsvorsitzenden Gunter Nehrig nach Kenia.

Doch für die "gute Seele" nehmen sich Nehrig und die anderen Vorstandskollegen trotz der Hektik gern einen Moment Zeit, um Danke zu sagen. "Seit dem ersten Tag ist Anneliese Hoheisel mit Feuer und Flamme dabei", lobt der Vorsitzende. "ducation4kenya" wurde 2006 in Altenburg gegründet. Ziel des gemeinnützigen Vereines ist es, arme und benachteiligte Kinder und Jugendliche bei der Schulausbildung in Kenia in Form von Patenschaften zu unterstützen.

Derzeit gibt es insgesamt 200 Paten für die Förderung der Kinder. Seit vergangenem Jahr leitet der Verein die eigene Schule "Elimu ya Kenia - Altenburger Land" - eine Menge zu koordinieren für die rührige Büroleiterin, die im Vorstand zudem als Schriftführerin und Kassenwartin tätig ist.

"Ich lese immer über die Blumenstrauß-Aktion in der Zeitung. Aber da gibt es doch so viele andere, die das mehr verdienen als ich", sagt Anneliese Hoheisel bescheiden und erntet prompt heftigen Widerspruch von ihren Vorstandskollegen. Die Augen der 60-Jährigen füllen sich mit Tränen, so gerührt ist sie. Einmal möchte sie selbst auch nach Afrika fliegen und das Projekt besuchen, sagt Anneliese Hoheisel.

Dann bleibt keine Zeit mehr zum Plaudern, es gibt ja noch so viel zu erledigen.

OVZ-Reihe

Heute vergeben wir wieder den OVZ-Blumenstrauß des Monats. Erhalten sollen ihn Menschen, die sonst nicht im Rampenlicht stehen und doch Großes ganz selbstverständlich leisten.

Wenn Sie jemanden kennen, der Ihrer Meinung nach einen solchen Strauß verdient hat, dann schreiben (04600 Altenburg, Kornmarkt 1) oder mailen (altenburg.redaktion@lvz.de) Sie uns bitte. Name, Kontaktmöglichkeit und eine kurze Begründung genügen.

Die OVZ-Dankeschön-Blumensträuße stellt freundlicherweise das Altenburger Blumenhaus Brehmer zur Verfügung.

Franziska Seifert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

SV Wöllmisse 3:2 (20:25; 23:25; 25:18; 25:15; 15:4).Auch in der zweiten Mannschaft gab es personelle Veränderungen. So verzeichneten die Skatstädter mit Haage, Heinig, Riess und Böhme gleich vier Abgänge.

22.09.2011

Schmölln/Großstöbnitz III 6:1 (3:1). Die Gäste zeigten sich kampfstark und spielten beim Favoriten gut mit. Haselbach nutzte dann aber seine Chancen konsequent.

22.09.2011

Am Samstag hatte die junge Ringer-Mannschaft von Lok Altenburg einen sehr schweren Kampf gegen den KSC Deutsche Eiche Apolda in der Oberliga zu bestreiten.

22.09.2011
Anzeige