Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 13 ° Gewitter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
OVZ-Umfrage: Was sagen Altenburger zum beitragsfreien letzten Kita-Jahr?

Stimmungsbild OVZ-Umfrage: Was sagen Altenburger zum beitragsfreien letzten Kita-Jahr?

Thüringens Landesregierung will Eltern künftig finanziell entlasten. Ab Januar 2018 soll das letzte Kita-Jahr beitragsfrei sein. Das Kabinett hat am Dienstag der Gesetzesnovelle des Thüringer Kita-Gesetzes zugestimmt. Was sagen Altenburger dazu?

Kinderbetreuung in Kitas soll für Eltern in Thüringen günstiger werden.

Quelle: dpa

Altenburg. Thüringens Landesregierung will Eltern künftig finanziell entlasten. Ab Januar 2018 soll das letzte Kita-Jahr beitragsfrei sein. Einen entsprechenden Gesetzesentwurf hat das rot-rot-grüne Kabinett am Dienstag beschlossen. Die OVZ hörte sich unter Altenburgern um, wie sie darüber denken:

„Ich finde das sehr gut“, lobt Sylvia Busch (31) den Beschluss. „Die Betreuung ist nämlich ganz schön teuer.“ Die junge Mutter von zwei Kindern kennt sich aus: „Meine Tochter ist bereits in einer Kita. Wenn ihr mein Kleiner bald folgt, kommen auf mich 400 Euro im Monat zu. Und da ist das Essen noch nicht mit eingerechnet.“ Das koste weitere 80 Euro. Busch: „Es wäre toll, wenn wir generell nur das Essen bezahlen müssten, die Gebühren also komplett abgeschafft würden. In Rheinland-Pfalz ist das ja schon passiert.“

Auf das westliche Bundesland weist auch Rudolf Hering (69) hin: „Meine Tochter lebt dort. Da gibt es keine Kita-Gebühren mehr.“ Dass in Thüringen zumindest das letzte Jahr beitragsfrei werden soll, stimmt den Ruheständler positiv: „Das ist auf jeden Fall gut. Eine deutliche Entlastung für Eltern. Wenn die Gebühren für die gesamte Kita-Zeit entfallen würden, wäre es aber noch besser.“ Regina Bauriedl (62) freut sich über das Vorhaben, hält es gleichwohl ebenfalls für nicht ausreichend. „Die Beiträge an sich sind einfach zu hoch. Da muss sich dringend etwas ändern“, so die stolze Oma zweier Enkelkinder.

„Das ist eine wirkliche und spürbare finanzielle Entlastung für viele Eltern“, würdigt Volker Kibisch, der Geschäftsführer des Kreisverbandes der Volkssolidarität, den Beschuss der Landesregierung. Der Sozialverband betreibt zwei Kitas in Altenburg, in denen die Gebühr im letzten Jahr 166 Euro beträgt, was etwa im Durchschnitt des Altenburger Landes liegt.

Von Matthias Klöppel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Erdbeer-Karte

    Sommerzeit ist Erdbeerzeit. Wollen Sie die süßen Früchte selber pflücken oder lokal kaufen? Wir verraten Ihnen, wo Sie Erdbeeren bekommen. Außerdem... mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr