Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Online-Voting beschert Sportlerwahl sattes Stimmenplus – Freikarten-Gewinner gezogen
Region Altenburg Online-Voting beschert Sportlerwahl sattes Stimmenplus – Freikarten-Gewinner gezogen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:12 19.03.2019
Wer am Samstagabend im Kulturhof Kosma Grund zum Jubeln hat, ist noch geheim. Fest steht aber, dass diesmal deutlich mehr Leute an der Sportlerwahl teilgenommen haben als in den Vorjahren. Quelle: Mario Jahn
Altenburg

Das Interesse an der Sportlerwahl ist ungebrochen. Wie die Auswertung der Stimmzettel und des Online-Votings ergab, verzeichnete die von Kreissportbund (KSB) und OVZ seit 28 Jahren veranstaltete Umfrage fast 2500 oder neun Prozent mehr Stimmen als im Vorjahr. Demnach gingen für die Wahl der Sportler, Mannschaften und Trainer des Jahres 2018 insgesamt exakt 29 511 gültige Stimmen ein (Vorjahr: 27 086). Eigentlich waren es noch ein paar hundert mehr. Doch diese fielen aufgrund von Mehrfachabstimmungen und falscher oder fehlender Angaben heraus.

Fast 1900 Stimmen mehr durch Abstimmung im Internet

„Dass es in Summe mehr Stimmen sind, spricht für ein weiterhin großes Interesse an der Wahl im Allgemeinen und an den Sportler im Besonderen“, kommentierte KSB-Geschäftsführer Ulf Schnerrer die Zahlen. Das bestätigt der Fakt, dass das Online-Voting nicht allein für den Stimmenzuwachs verantwortlich ist. Rund 2200 Online-Formulare, von denen knapp 1900 als gütig in die Wertung eingingen, bezeichnete Schnerrer als „ganz gute Resonanz für das Neuland, das wir betreten haben“. Er habe jedoch vermutet, dass sich das anders auswirke. „Da junge Menschen online-affiner sind, hätte ich gedacht, dass sich auch das Abstimmverhalten unterscheidet“, erklärte er. „Aber es war nicht so, dass vor allem junge Leute online abgestimmt und die älteren die Stimmzettel bevorzugt haben.“

Teilnehmer kommen sogar aus den USA

Mit 7115 Stimmen macht das Online-Voting ein knappes Viertel (24,1 Prozent) der Gesamtstimmen aus. Was diese von denen auf den Zetteln unterscheidet, ist der Fakt, dass sie nicht nur aus dem Altenburger Land kommen, sondern aus dem gesamten Bundesgebiet: aus dem Ruhrpott, aus Niedersachsen, Bayern, Baden-Württemberg oder Schleswig-Holstein. Am weitesten weg sitzen Teilnehmer aus Texas, USA. Aber auch ihre Stimmen gehen „nur“ zusammen mit denen der Zettel einfach in die Publikumswertung ein. Diese macht wiederum die Hälfte der Gesamtwertung aus, die andere Hälfte entfällt auf die Stimmen der 20-köpfigen Expertenjury.

Energy Diamonds und Tanzfabrik Lucka bei Party dabei

Die größte Herausforderung besteht für den KSB nun darin, die Ergebnisse bis Samstagabend geheim zu halten. „Das wird nicht einfach“, spricht Ulf Schnerrer aus Erfahrung und in Vorfreude auf die dann stattfindende Sportparty. Auf dieser werden ab 19 Uhr im Kulturhof Kosma die Sieger und Platzierten der Wahl gekürt. Garniert wird das mit einem bunten Programm, das mit den Energy Diamonds und der Tanzfabrik Lucka auch zwei Showacts aus dem Kreis enthält. Drei weitere von außerhalb verkürzen die Wartezeit zwischen den Ehrungen weiter.

Freikarten-Gewinner juckt ausverkaufte Veranstaltung nicht

Allerdings ist die Sportparty, zu der Ex-Radsport-Ass René Enders als Stargast kommt, bereits ausverkauft. Feierwütige haben aber vorab beim KSB oder an der Abendkasse noch die Chance auf reine Partytickets. Zum Preis von sieben Euro pro Stück kommt man so ab 21.30 Uhr noch in den Genuss, die Altenburger Cocktail Band und DJ Steffen Flash zu erleben und zu deren Klängen zu tanzen. Um den Einlass sorgen müssen sich aber weder Fritz Thurm aus Altenburg oder Emily Weber aus Langenleuba-Niederhain noch Friedemar Bahrt aus Thonhausen, die je zwei Freikarten gewonnen haben. Sie werden gebeten, sich beim KSB (03447 2537, info@ksb-altenburg.de) zu melden.

Von Thomas Haegeler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mehr Fälle bei Kindern bis zu zehn Jahren als im Vorjahreszeitraum. Die Gesamtzahl der Grippefälle hat sich im Altenburger Land dagegen halbiert. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums ist der Höhepunkt der Grippesaison überschritten.

19.03.2019

Die Abteilung Fußball des SV Blau-Weiß Zechau/Kriebitzsch feiert in diesem Jahr ihr 100-jähriges Betsehen. Ende Juni, konkret am 28. und 29., soll das krachend gefeiert werden. Unter anderem mit Stars wie Lou Bega oder der Hermes House Band.

19.03.2019

Bei seiner ersten Zusammenkunft nach Monaten der Funkstille hat der kriminalpräventive Rat Altenburg eine erste Duftmarke gesetzt. Das Bündnis einigte sich auf einen strategischen Ansatz, um künftig Straftaten in der Skatstadt besser Herr zu werden.

19.03.2019