Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Open-Air-Saison in Altenburg: Leidenschaft unter freiem Himmel

Marktplatz Open-Air-Saison in Altenburg: Leidenschaft unter freiem Himmel

Nach den gefeierten Open-Air-Aufführungen von Carl Orffs „Carmina Burana“ in den beiden vergangenen Jahren darf sich das Publikum in wenigen Tagen auf ein neues Sommer-Open-Air auf dem Altenburger Marktplatz freuen. Am 1. und 2. Juli lädt das Altenburg-Geraer Theater zu Pietro Mascagnis „Cavalleria rusticana“ ein.

 Carmina Burana auf dem Altenburger Markt - Spielzeitende2013/14 - Tele Totale zum Schlussakkord
 

Quelle: jens paul taubert

Altenburg.  Nach den gefeierten Open-Air-Aufführungen von Carl Orffs „Carmina Burana“ in den beiden vergangenen Jahren darf sich das Publikum in wenigen Tagen auf ein neues Sommer-Open-Air auf dem Altenburger Marktplatz freuen. Am 1. und 2. Juli lädt das Altenburg-Geraer Theater zu Pietro Mascagnis „Cavalleria rusticana“ ein.

Zu erleben ist an einem (hoffentlich) warmen Sommerabend in sizilianischer Atmosphäre unter freiem Himmel eine leidenschaftliche Geschichte und ein fatales Eifersuchtsdrama. Über 100 Beteiligte führen das Melodram konzertant auf, geplant ist in diesem Jahr aber erstmals eine Kostümierung der Akteure .

Das Konzert ist wieder eine Gemeinschaftsaktion von Theater und Stadtverwaltung, unterstützt von der Sparkasse Altenburger Land und der Energie- und Wasserversorgung Altenburg (Ewa). Für das „Drumherum“ auf dem Markt hält wieder in bewährter Weise Susanne Stützner vom Kulturmanagement der Stadt die Fäden in der Hand. Sie freut sich besonders, dass die am Markt ansässigen Gastronomen wieder mitmachen und für eine ganz außergewöhnliche Atmosphäre sorgen.

Allerdings ist der Ratskeller erwartungsgemäß schon seit längerem restlos ausgebucht, und auch im Café Domizil werden inzwischen die verfügbaren Plätze knapp. Wer Interesse hat, sollte sich beeilen, rät eine Mitarbeiterin. Noch ein paar mehr Kapazitäten hat das Eiscafé Venezia, wo es nicht nur die bekannten kalten Köstlichkeiten gibt. „Wir bieten auch in diesem Jahr wieder einen Teller mit Antipasti und Prosecco“, wirbt Inhaber Denis Doimo um kunstinteressierte Gäste.

Weil sich die Zuschauer in den Stuhlreihen in der Marktmitte von der Versorgung etwas ausgegrenzt gefühlt haben, wird es diesmal erstmals einen mobilen Verkaufsstand geben, informiert Susanne Stützner. Und: Obwohl wieder ausreichend Stühle für die erhofften rund 1000 Besucher pro Abend zur Verfügung stehen, seien auch Gäste mit eigenen Stühlen aus dem Garten oder vom Balkon durchaus gern gesehen.

All das funktioniert aber bekanntlich nur, wenn Petrus wie 2014 und 2015 wieder mit im Boot ist. Da hatte er mit einer Hitzewelle genau zu diesem Zeitpunkt für italienische Nächte mitten in Thüringen gesorgt. Wenn dies nicht der Fall sein sollte, finden die Aufführungen im Theater statt.

Wer also auf Nummer sicher gehen will, muss die Tickets im Vorverkauf an der Theaterkasse erwerben, denn für die Regenvariante im Haus sind die Plätze begrenzt. Für beide Abende gibt es aktuell lediglich noch rund 50 Karten. „Bei schönem Wetter aber sind an den Abendkassen auf jeden Fall noch ausreichend Tickets vorhanden“, verspricht Susanne Stützner.

„Cavalleria rusticana“ trat nach der Uraufführung 1809 in Rom einen raschen Siegeszug über den gesamten Erdball an. Die musikalisch kontrastreiche Gestaltung des Werkes mit dramatisch-erregten Szenen und musikalischen Ruhepunkten im Stile des Naturalismus ließ ihren Schöpfer Pietro Mascagni zu einem der berühmtesten Opernkomponisten des 19. Jahrhunderts werden. Trotz der kurzen Spieldauer von knapp einer Stunde und dem relativ kleinen Solistenensemble gilt „Cavalleria rusticana“ als eine der wichtigsten Opern des italienischen Verismo, was besonders den beeindruckenden Chören zu verdanken ist.

Zu großer Popularität kam auch das Intermezzo sinfonico, das als Konzertstück ein Hit von Klassik-Wunschkonzerten ist.

Das Philharmonische Orchester Altenburg-Gera spielt unter Leitung seines Generalmusikdirektors Laurent Wagner. Der Opernchor des Theaters und der Philharmonische Chor Gera singen in der Einstudierung von Chordirektor Holger Krause. In den Partien sind Anne Preuß, Hans-Georg Priese, Merja Mäkelä, Johannes Beck und Akiho Tsujii zu erleben.

In Gera wird die Oper wenige Tage zuvor am 24. und 25. Juni auf der Veolia-Bühne zu sehen sein, im Regenfall steht hier der Konzertsaal des Theaters Gera zu Verfügung. Beginn ist für alle vier Aufführungen 21 Uhr.

Karten zum Preis von 25 Euro (ermäßigt 20 beziehungsweise 15 Euro) sind an den Theaterkassen in Altenburg und Gera (Teil 03447 585160 und 0365 8279105) erhältlich. Online buchen unter www.tpthueringen.de

Von Ellen Paul

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr