Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ortsumfahrung Altenburg: Baustellen behindern erneut Verkehr

Ortsumfahrung Altenburg: Baustellen behindern erneut Verkehr

Autofahrer brauchen weiterhin Geduld in und um Altenburg. Denn neben den zahlreichen innerstädtischen Baustellen behindert seit Montag auch die Erneuerung der Fahrbahn auf der Ortsumfahrung den Verkehr. Laut Straßenbauamt Ostthüringen soll die halbseitige Sperrung der Bundesstraße zwischen der Abfahrt Nobitz und dem Abzweig Zwickauer Straße/Mockern bis Sonntag aufgehoben werden.

Voriger Artikel
Besserer Schutz für Vögel: Nachrüstungen an Strommasten im Altenburger Land laufen
Nächster Artikel
Fußgänger angefahren

Die Ortsumfahrung Altenburg bekommt zwischen den Abfahrten Nobitz und Mockern eine neue Deckschicht. Der Verkehr ist deswegen auf einer Fahrbahn gesperrt.

Quelle: Mario Jahn

Altenburg. Autofahrer brauchen weiterhin Geduld in und um Altenburg. Denn neben den zahlreichen innerstädtischen Baustellen behindert seit Montag auch die Erneuerung der Fahrbahn auf der Ortsumfahrung den Verkehr. Laut Straßenbauamt Ostthüringen soll die halbseitige Sperrung der Bundesstraße zwischen der Abfahrt Nobitz und dem Abzweig Zwickauer Straße/Mockern bis Sonntag aufgehoben werden. Im Anschluss daran will man aber gleich ein 500 Meter langes Stück ab Abfahrt Mockern Richtung Schmölln sanieren und halbseitig sperren.

 

"Bis Ende August wollen wir mit allen Arbeiten fertig sein", sagte der stellvertretende Straßenbauamtsleiter Ulrich Wenzlaff nun auf OVZ-Nachfrage. Bis dahin werde es Einschränkungen geben, für die man alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis bitte. "Obwohl die Sperrung des Abschnitts zwischen dem Knoten Altenburg/Nobitz und Mockern planmäßig bis Ende dieser Woche aufgehoben werden soll, wird es dort wegen der fehlenden Markierungen nächste Woche eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 50 km/h geben." Diese werde erst aufgehoben, wenn die Markierungen in der letzten Augustwoche aufgebracht seien. Schließlich müsse sich der Belag erst festigen. "Gleiches gilt für das sich direkt anschließende Stück Richtung Schmölln."

Als Grund für die Sanierung der Deckschicht mit Flüssigbitumen und Splitt führt Wenzlaff Abnutzung an. "Das ist völlig normal nach über zehn Jahren", erklärte er weiter. Allerdings wurde die Ortsumfahrung erst am 21. Mai 2004 eröffnet. "Teilstücke waren aber schon vorher fertig." Es habe geringe Spurrinnen auf der Straße gegeben. "Es geht darum, die Qualität der Fahrbahn zu sichern und die Verkehrssicherheit zu erhalten." Außerdem müsse der Belag komplett wasserdicht gemacht werden, da eindringende Nässe im Winter gefrieren und zu Schlaglöchern und Rissen führen könne. So könne man mit der nun aufgetragenen dünnen Schicht Kaltbelag die Haltbarkeit der Straße verlängern.

"Zudem ist dieses Verfahren kostengünstiger, als die Straße abzufräsen und eine komplett neue Deckschicht aufzutragen", so Wenzlaff weiter. Auf rund 175 000 Euro beziffert der stellvertretende Amtsleiter die Gesamtkasten der aktuellen Maßnahme. "Eine grundhafte Sanierung wäre in etwa doppelt so teuer gewesen und hätte länger gedauert."

Die Altenburger Ortsumfahrung wurden zwischen 2000 und 2004 gebaut und gilt mit ihren rund elf Kilometern als die längste und aufwendigste Ortsumfahrung Thüringens. Rund 41 Millionen Euro kostete das Projekt, das neben der Straße auch zehn Kilometer Wirtschaftswege, acht Kilometer Straßenanschlüsse sowie 17 Brücken beinhaltete. Anfang 2011 traten erste Probleme auf, als witterungsbedingt Böschungen auf Höhe des Krankenhauses abrutschten und für 180 000 Euro repariert werden mussten (OVZ berichtete).

Thomas Haegeler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr