Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Osterländer Volkszeitung startet Malwettbewerb für nächste Terminbeilage
Region Altenburg Osterländer Volkszeitung startet Malwettbewerb für nächste Terminbeilage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:42 22.01.2016
Wessen gemaltes Bild schmückt die nächste Terminbeilage? Die Osterländer Volkszeitung ruft zu einem Malwettbewerb auf. Quelle: OVZ
Anzeige
Altenburg

Seit Jahren ist sie eine feste Größe in der Osterländer Volkszeitung. Und das, obwohl sie doch eher klein daherkommt. Gewissenhaft zusammengetragen verschafft die Terminbeilage „Was? Wann? Wo?“ den Menschen im Altenburger Land einen umfassenden Überblick darüber, was in ihrem Landkreis in den kommenden Monaten auf dem Programm steht. Ob Konzert oder Festival, Theaterstück oder Stadtfest, Messe oder Ausstellung – das Angebot ist vielseitig und regt an, daran teilzuhaben. Teilhaben können die Menschen im Altenburger Land nun aber auch an der Verlagsbeilage selbst.

Mitmachen kann jeder

Nachdem in den vergangenen Jahren die Werke professioneller Fotografen die erste Seite illustrierten, sind in diesem Jahr die Menschen aus dem Landkreis gefragt. Doch nicht etwa mit einem Foto. Ein gemaltes Bild soll die nächste Ausgabe der Terminbeilage schmücken. Das Motto: „Mein Altenburger Land“. Kindergarten- oder Grundschulkind, Mittelschüler oder Gymnasiast, Berufstätiger oder Rentner, Hobbymaler oder Laie – alle, die gerne malen, sind dazu aufgerufen, an dem Wettbewerb teilzunehmen.

Wessen gemaltes Bild schmückt die nächste Terminbeilage? Die Osterländer Volkszeitung ruft zu einem Malwettbewerb auf. Quelle: OVZ

Als Motiv kann ein markantes Gebäude oder ein charakteristischer Platz dienen, der eine Stadt im Altenburger Land widerspiegelt. Genauso gut kann aber auch jeder andere Ort im Landkreis gewählt werden, der für den Maler oder die Malerin von Bedeutung ist. Gemalt werden kann mit jeder Technik. Öl oder Acryl, Bunt-, Wachs- oder Filzstift, Kohle oder Aquarell – alles ist denkbar. Wichtig ist, dass das Bild im Hochformat auf ein weißes Blatt im A4-Format eingereicht wird. Ebenso sollte das Motiv Möglichkeiten bieten, den notwendigen Text „Was? Wann? Wo? Termine im Überblick. Ausgabe Frühjahr/Sommer 2016“ (siehe Abbildung) zu platzieren. Das heißt aber nicht, dass an dieser Stelle das Blatt unangetastet und weiß bleiben muss.

Eine Jury aus Mitarbeitern der Redaktion und des Verlages wird das beste Bild küren, um damit dann die Titelseite der Terminbeilage zu gestalten. Daneben erwartet den Gewinner oder die Gewinnerin aber noch ein weiterer Preis: Freikarten für den Zoo Leipzig für zwei Erwachsene und zwei Kinder inklusive Anreise mit der Bahn. Auch dem Zweit- und Drittplatzierten winken Preise. Sie erhalten jeweils ein Exemplar des Buches „Das Altenburger Land“. Darin haben die Autoren und Heimatforscher Johannes Fabian und Antje Beyer über 90 Sagen der Region neu zusammengetragen, unterhaltsam erzählt und stimmungsvoll illustriert. Im Anschluss an die Aktion werden alle Bilder in den Räumen der neuen Geschäftsstelle der Osterländer Volkszeitung, Baderei 1 in Altenburg, ausgestellt. Außerdem ist eine Sonderseite in der Zeitung mit einer Auswahl an eingesendeten Bildern geplant.

Einsendeschluss ist der 8. Februar

Und so können Sie teilnehmen: Bild im Hochformat A4 malen und bis zum 8. Februar an die Osterländer Volkszeitung schicken oder gleich dort vorbeibringen. So oder so, die Adresse ist die folgende: OVZ-Geschäftsstelle, Baderei 1, 04600 Altenburg. Folgende Infos sollten auf der Rückseite des Bildes oder auf einem extra Zettel - mit Büroklammer am Bild befestigt – vermerkt werden: Titel des Bildes, Name, Adresse, Telefonnummer und Alter des Malers oder der Malerin sowie die Maltechnik.

Und nun? An die Stifte und Pinsel, fertig, los!

Von Patricia Liebling

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jeden Tag dreht Romy Strobel derzeit ihre Runde durch das Altenburger Land. Das Ziel der Konditormeisterin und Inhaberin der gleichnamigen Altenburger Bäckerei sind die Kollegen in den Bäckerein in Gößnitz, Kostitz sowie Schmölln. Dort bekommt sie zwei Backbleche mit frischem Huckelkuchen. Und der geht noch bis Sonntag an jedem Morgen per Kurier zur Grünen Woche nach Berlin.

25.01.2016

Die Anstellung von Museumsdirektorin Julia M. Nauhaus in Altenburg wurde nicht verlängert. Nun wechselt die 40-Jährige nach Wien an die Akademie der Künste - drei Monate vor Vertragsende.

22.01.2016

Da hat offensichtlich jemand zu tief ins Glas geschaut: Mit einer Alkoholfahne und einer Begleiterin im Schlepptau hat ein Ladendieb in Altenburg versucht, Waren im Wert von 23 Euro zu stehlen – flüchtete sich dann aber in den Alkohol und trank in der Weinabteilung des Supermarktes eine Sektflasche aus.

22.01.2016
Anzeige