Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg „Peter Pan“ verzaubert große und kleine Gäste im Goldenen Pflug
Region Altenburg „Peter Pan“ verzaubert große und kleine Gäste im Goldenen Pflug
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:34 10.09.2018
Der Junge, der niemals erwachsen werden will – die zeitlos schöne Geschichte um „Peter Pan“ hinterließ ein begeistertes Publikum. Quelle: Mario Jahn
Anzeige
Altenburg

Niemals erwachsen werden – das Motto von Kinderheld Peter Pan war das Thema des Familienmusicals am Samstagnachmittag. Der Einladung zum Event, das jährlich vom Arbeitskreis „Familie schafft Zukunft“, dem Familienzentrum und dem Kreisjugendring organisiert wird, folgten auch dieses Jahr rund 1000 Gäste. Darunter einige Erwachsene, Familien aber vor allem viele Kinder, ganz im Sinne der Hauptfigur des Stückes.

Buntes Rahmenprogramm

Bevor das Musical um 16 Uhr im Goldenen Pflug startete bot sich die Möglichkeit ab 14 Uhr zu basteln, sich schminken zu lassen und als eine Fee wie „Tinkerbell“ zu verkleiden, Dosen zu werfen oder ein eigenes Piratenschiff zu bauen. An den vielen Ständen wirkten Schüler der Wist-Schule mit, so auch der 17-jährige Hannes Dieterich. Für ihn bot das Event die Möglichkeit mit neuen Menschen in Kontakt zu kommen und so Erfahrungen für seine Ausbildung zu sammeln.

Kuchen, Eis und ein klarer Fall

Das Stück selbst war in zwei Akte plus Pause geteilt. In der bot sich Gelegenheit, die vielen Angebote zu nutzen, einen Kuchen oder ein Eis zu essen. Auch Eva Maria Krause war mit ihren beiden Enkeln Moritz und Nalia Lotte gekommen und sehr beeindruckt von der Vorstellung. Schon vor zwei Jahren waren die Drei zusammen im „Dschungelbuch“.

Als sie vom neuen Musical in der Zeitung erfuhren, sei sofort klar gewesen, dass ein weiterer Besuch folgen musste. „Die Kulisse ist faszinierend! Wie mit wenigen Teilen so viele Bühnenbilder gebaut werden können ist beeindruckend“, schwärmte Eva Maria Krause.

Klatschen für Tinkerbell

Nach der Pause stieg die Spannung und das Stück fand seinen Höhepunkt in der Auseinandersetzung zwischen Peter Pan und Captain Hook. Das junge Publikum war gefesselt, begeistert – und wurde selbst im Stück aktiv, als Peter die Kinder zum Klatschen aufforderte um die Fee „Tinkerbell“ zu retten, was natürlich gelang.

Heike Kirsten vom Kreisjugendring zeigte sich sehr zufrieden mit dem Gästezuspruch. Und sie blickte bereits voraus: „Nächstes Jahr hat unser Event zehnjähriges Jubiläum - da machen wir was ganz besonderes! Darauf kann man sich jetzt schon freuen.

Von Valentin Rühlmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dass die Wintersdorfer feiern können, ist lange kein Geheimnis mehr. Das war auch am Wochenende nicht anders: Zum inzwischen 29. Mal ging das Große Dorffest über die Bühne. Neben altbekannten Highlights und jeder Menge Live-Musik gab es in diesem Jahr auch einige Neuerungen zu bewundern.

10.09.2018

Um das Altenburger Schloss zu erhalten und noch attraktiver zu gestalten, ist Geld eine wichtige Zutat. Der Altenburger Benefizball hilft dabei – am Sonnabend zum inzwischen neunten Mal. Rund 600 Gäste tanzten, schmausten und feierten in den Sälen und auf dem Schlosshof. Der Erlös aus Kartenverkäufen und Tombola fließt in mindestens eine digitale Infotafel.

10.09.2018

Wer wissen wollte, was die Zuhörer in der kommenden Spielzeit bei Theater&Philharmonie Thüringen erwartet, war am Freitag beim Marstallkonzert bestens aufgehoben. Zum Vorabend des Tags des offenen Denkmals überzeugte dort das Philharmonische Orchester mit Leidenschaft und Spielwitz.

09.09.2018
Anzeige