Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Pixel gastieren mit Jazz und Indierock in Altenburg
Region Altenburg Pixel gastieren mit Jazz und Indierock in Altenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:05 27.09.2018
Das norwegische Quartett Pixel gastiert im ehemaligen Jeansgeschäft in der Johannisstraße. Quelle: Foto: Hilde Unosen
Altenburg

Nach der langen Sommerpause geht der Jazzklub Altenburg ab diesem Wochenende in die zweite Hälfte des Konzertjahrs. Für den Herbst hat der Musikförderverein insgesamt vier Konzerte geplant. Den Anfang macht am morgigen Sonnabend um 20 Uhr im ehemaligen Jeansgeschäft (Johannisstraße 1) das norwegische Quartett Pixel um die Bassistin Ellen Andrea Wang, die sich ab und an, wenn es ihre vielen Projekte zulassen, auch in die Band des französischen Weltklasse-Schlagzeugers Manu Katché einreiht.

Die Flexibilität des Jazz, die Energie des Rock

Gerade der norwegische Jazz ist seit Langem bekannt dafür, improvisatorischen Elementen in der Musik besonders viel Raum zu geben. Auch hierdurch erfreut sich jene skandinavische Sprachart wachsender Bedeutung innerhalb der zeitgenössischen Musikszene. Die 2011 in Norwegen gegründete Band Pixel ist für diese moderne Vision der Jazzmusik exemplarisch: Ein junges Quartett, das die Flexibilität des Jazz mit der Energie von Indie-Rock verbindet.

Resultat dieser Synergie ist ein energiegeladener, dennoch ungemein sphärischer Sound, der – verfeinert mit wunderbar klaren Pop-Melodien und sehnsüchtigen Improvisationen – einer kreativen Vision auf dem Parkett des klassischen Jazz folgt. Den Rahmen für ihre Improvisationen bilden neben dem treibenden Sound des Schlagzeugs sowie des Kontrabasses gleich zwei Blasinstrumente (Saxofon und Trompete) begleitet von zum Teil mehrstimmigen Vocals.

Jugendliches Verständnis, das die Hallen füllt

Mit diesem modernen, jugendlichen Verständnis des traditionellen europäischen Jazz finden Pixel seither wachsenden Anklang bei aufgeschlossenem und jungem Publikum. Jazz-Experten horchten bereits bei ihrem Debüt „Reminder“ in 2012 auf. 2014 gelang ihnen mit dem zweiten Album „We Are All Small Pixels“ der musikalische Durchbruch.

Seit 2015 touren sie mit ihrem aktuellen Album „Golden Years“, mit dem sie Spielorte wie das „Ronnie Scott’s“ in London, das Café der Elbphilharmonie in Hamburg oder die große Werfthalle der Jazz Baltica füllten. In 2018 ist nun der vierte Release sowie erstmals eine umfangreiche Tour in Deutschland, Österreich und der Schweiz geplant.

Karten gibt es noch zu 10 Euro im Vorverkauf bei der Tourismusinformation Altenburger Land (Markt 10), als Reservierung unter www.jazzklub-altenburg.de und zu 13 Euro an der Abendkasse. Einlass ist um 19, Beginn um 20 Uhr.

Von Thomas Trummer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die mehrfache Olympiasiegerin und Weltmeisterin im Biathlon, Kati Wilhelm, wird Stargast des 11. Skatstadt-Marathons im kommenden Jahr sein. Dieser wird zum zweiten Mal an einem Pfingstsonnabend ausgetragen – und zwar am 8. Juni.

27.09.2018

Über 250 Neuntklässler wagten am Dienstag im „Goldenen Pflug“ in Altenburg bei „Satt statt platt“ einen Blick in ihre mögliche berufliche Zukunft. Im Viertelstundentakt lernten sie zehn verschiedene Unternehmen und Institutionen kennen.

27.09.2018

Bereits lange bevor der 3. Oktober zum Tag der Deutschen Einheit wurde, war das Datum ein Feiertag – zumindest für viele Altenburger. Am 3. Oktober 1918 wurde Lothar Blüher, langjähriger 1. Konzertmeister der Landeskapelle, geboren. Anlässlich seines 100. Geburtstages findet an dem Tag im Altenburger Schloss ein Konzert statt.

27.09.2018