Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Plötzliche Windböe: Auto landet bei Schmölln auf dem Dach
Region Altenburg Plötzliche Windböe: Auto landet bei Schmölln auf dem Dach
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:40 23.02.2017
Durch eine Windböe kam ein Auto von der Straße ab. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Schmölln

Ein Verkehrsunfall ereignete sich am Mittwoch gegen 11.10 Uhr auf der Straße von Sommeritz in Richtung Weißbach. Der 89-jährige Fahrer eines Opel befuhr die Straße, als er von einer Windböe überrascht und nach links von der Fahrbahn gedrückt wurde. In der Folge kollidierte der Opel mit einem Leitpfosten und einem Vorfahrtsschild, rutschte in den Graben auf das angrenzende Feld und kam auf dem Dach zum Liegen. Durch einen Zeugen konnten sich der Opel-Fahrer und seine 87-jährige Beifahrerin aus dem Fahrzeug befreien. Die Beifahrerin wurde laut Polizei leicht wurde verletzt.

Von HS

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Altenburg Kritik an und Rückendeckung für Bürgermeister - Heftige Debatte um Gebietsreform im Meuselwitzer Stadtrat

Dass Meuselwitz mit Blick auf die anstehende Gebietsreform möglichst zügig Anreize für künftige Zusammenschlüsse schaffen muss, darüber sind sich die Stadträte der Schnauderstadt am Mittwochabend schnell einig. Über die Frage nach dem richtigen Weg könnte die Spaltung indes nicht größer sein.

23.02.2017

Seit der Ankündigung vor über einem Jahr warten Besitzer von grundwasserverseuchten Häusern in Schelditz auf eine Entschädigung. Bürgermeister Steffen Stange fordert die Landesregierung nun auf, zu ihren Zusagen zu stehen. Zudem kritisiert er den Umgang mit den Betroffenen. In den nächsten Tagen soll nun eine Versuchsanlage starten.

23.02.2017

Seit Jahren passiert in Schloss Poschwitz nur eines: Verfall. Dabei wurde in dem Altenburger Denkmal anno 1813 das Skatspiel erfunden. Um die Wiege des immateriellen Weltkulturerbes doch noch zu retten, unternimmt Oberbürgermeister Michael Wolf (SPD) einen neuen Anlauf und will das Kleinod kaufen. Und siehe da: Es tut sich was.

26.02.2017
Anzeige