Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Polizei: Unbekannter schlägt in Altenburg auf Syrer ein
Region Altenburg Polizei: Unbekannter schlägt in Altenburg auf Syrer ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:36 24.08.2016
Es passierte auf dem Weg zur Volkshochschule. Quelle: Mario Jahn
Anzeige
Altenburg

In Altenburg soll am Dienstag ein junger Syrer auf dem Weg zur Volkshochschule (VHS) von einem unbekannten Mann verfolgt und geschlagen worden sein. Dabei sei der 19-jähriger Syrer leicht verletzt worden, teilte am Mittwoch Polizeisprecher Sebastian Hecker mit.

Der Vorfall ereignete sich kurz vor 8 Uhr in der Altenburger Theo-Neubauer-Straße. Hier soll es laut Polizei zu einem Wortgefecht gekommen sein. Der unbekannte Täter habe schließlich zugeschlagen, so dass der junge Mann leichte Verletzungen an der Lippe davon trug, informierte Hecker. Zu den Hintergründen des Vorfalls konnte er keine Angaben machen.

Eine Mitarbeiterin der Volkshochschule habe der Polizei den Vorfall gemeldet. Der Syrer, der Schüler der Bildungsstätte ist, habe ihr von dem Angriff erzählt.

Das bestätigte die Volkshochschule der OVZ. Der Syrer, der einen sympathischen und engagierten Eindruck mache, habe erst am Montag mit einem Integrationskurs begonnen. Nach dem Angriff am Dienstag habe er in Tränen aufgelöst vor der Tür gestanden. Eine Mitarbeiterin der Schule habe bei der in englisch geführten Vernehmung geholfen, dabei sei auch der Tatort aufgesucht worden. Der Migrant sagte aus, dass er von dem Mann vom Bahnhof aus verfolgt worden sei. Am Logenhaus sei er von dem Deutschen gerufen und geschubst worden, als er drohte, die Polizei zu rufen, habe der Täter zugeschlagen. Der Mann, nach dem die Polizei jetzt fahndet, soll „Du gehörst hier nicht her“ gerufen haben. Für den Vorfall gebe es zwei Zeugen, so die VHS-Mitarbeiterin. Der junge Syrer habe eine sehr genaue Täterbeschreibung geben können und dafür gelobt worden.

Der unbekannte Täter soll etwa 30 Jahre und 1,80 bis 1,85 Meter groß sein. Er ist schlank und hat mittelblondes, kurzes Haar und blaue Augen. Sei Äußeres wird als ungepflegt beschrieben. Der Mann hat an beiden Armen, Bein und Hals Tattoos. Er trug eine Sonnenbrille. Die Kleidung, eine Mütze, kurze Hose und T-Shirt, hatte schwarze Farbe. Der Täter hatte einen schwarzen Rucksack bei sich. Zeugenhinweise nimmt die Altenburger Polizei unter 03447 4710 entgegen.

Von Frank Prenzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Aller guten Dinge sind drei. Ob dieses Sprichwort auf die Beschlussvorlage 410/16 des Altenburger Stadtrates zutrifft, muss sich allerdings noch zeigen. Denn bereits zum dritten Mal wird am Donnerstagabend darüber beraten, ob sich die Stadt Altenburg als Ausrichter einer Thüringer Landesgartenschau bewerben soll. Diesmal ist 2024 im Gespräch.

24.08.2016

Dass eine Kirche ins Dorf gehört ist, ist sprichwörtlich bekannt. Gleiches gilt eigentlich auch für eine Kneipe. Bekanntermaßen ist der Erhalt heutzutage von beidem im ländlichen Raum schwierig. Althergebracht gibt es in Naundorf keine Kirche, um so wichtiger ist den Leuten im Dorf ihr Gasthof.

24.08.2016

Bei der Neugestaltung des Altenburger Marktplatzes ist möglicherweise gepfuscht worden. Wie Oberbürgermeister Michael Wolf (SPD) auf OVZ-Nachfrage bestätigte, streitet man sich inzwischen mit der damals beauftragten Baufirma gerichtlich um mangelhafte Pflasterfugen. Deshalb ließ nun ein Gutachter das Wohnzimmer der Stadt aufbohren.

24.08.2016
Anzeige