Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Polizei schnappt Diebesbande in Altenburger Supermarkt
Region Altenburg Polizei schnappt Diebesbande in Altenburger Supermarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 07.02.2016
Der Polizei ist in Altenburg ein Erfolg gegen eines Diebesbande gelungen. Quelle: dpa
Anzeige
Altenburg

Der Polizei ist offenbar eine ganze Reihe dicker Fische ins Netz gegangen. Wie die Polizeiinspektion Altenburger Land am Sonntag mitteilte, schnappten Beamte nach Zeugenhinweisen am Freitagabend in Altenburg gleich eine Bande von Ladendieben. Diese waren gegen 18.30 Uhr im Kaufland-Supermarkt in der Käthe-Kollwitz-Straße unterwegs, um Tabakwaren mitgehen zu lassen.

Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um fünf aus Georgien stammende Männer und eine Frau aus Lettland, teilte die Polizei weiter mit. Das Sextett wurde im Supermarkt und dessen Umfeld festgenommen. Zudem stellten die Beamten Diebesgut sicher. In den Fahrzeugen der mutmaßlichen Bande wurden zudem weitere gestohlene Zigaretten und Tabakerzeugnisse aus einem anderen Supermarkt gefunden.

Die weiteren umfangreichen Ermittlungen wurden von der Kriminalpolizei geführt, hieß es weiter. Gegen einen 36-jährigen Tatverdächtigen der Bande wurde Haftbefehl erlassen. Die übrigen fünf Festgenommenen kamen auf Anordnung der Staatsanwaltschaft in Gera allerdings wieder frei.

Von OVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Caroline Leier trägt viel Verantwortung. Schließlich beschäftigt sich die Studentin der Hochschule für Bildende Künste Dresden mit einem Wahrzeichen Altenburgs: dem Residenzschloss. Genauer gesagt mit der Stuckdecke in Zimmer 313. Dafür erarbeitet sie ein Sanierungskonzept, das später aufs ganze Haus anwendbar sein soll.

07.02.2016

30 Jahre arbeitete Peter Rehfeld aus Rositz zu DDR-Zeiten im örtlichen Teerverarbeitungswerk, das wegen seiner giftigen Dämpfe berüchtigt war. Nun hat der 74-Jährige Krebs. Doch die Berufsgenossenschaft schließt aus, dass seine Erkrankung etwas mit seiner Arbeit im TVW zu tun hat.

26.03.2018

Wer schon einmal eine Veranstaltung im Altenburger Lindenau-Museum besucht hat, der weiß um das Dilemma mit den in die Jahre gekommenen Sitzmöbeln. Deshalb sollen jetzt neue angeschafft werden – bezahlt von Sponsoren und dem Förderverein. Doch die an sich gute Idee sorgt jetzt für Unmut.

06.02.2016
Anzeige