Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Ponitz lässt in Niederhain Federn
Region Altenburg Ponitz lässt in Niederhain Federn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:07 09.04.2013
Hartz bedrängt wird Lok-Schlussmann Michael Piwko von einem Wintersdorfer Angreifer. Fünfmal muss der Torwächter hinter sich greifen. Quelle: Mario Jahn

Unter der guten Leitung von Referee Peckruhn gelang Torjäger Günther (33.) die Gästeführung. Nach der Pause wurde das Spiel farbiger, die Chancen häuften sich. Der Gastgeber spielte jetzt offensiver. Nach 48 Minuten schoss Lessau über den Kasten. Der Gastgeber stürmte und wurde nach 70 Minuten belohnt. Nach einer guten Kombination über Heinrich netzte Schneider zum Ausgleich ein. Ponitz zeigte nun Gegenwehr, aber als Schneider (78.) gelegt wurde, verwandelte Kühnel den Strafstoß zum Siegtor. Ponitz wollte noch reagieren, stürmte bis zum Ende, aber ohne Erfolg.

Wintersdorf. Mit einem 5:1 schickte Wintersdorf die vor allem in der zweiten Hälfte eingebrochene Mannschaft von Lok Altenburg II nach Hause. In der ersten Halbzeit war die Partie noch ausgeglichen. Lok konnte mithalten. Nach 30 Minuten brachte Jaschke Wintersdorf in Front. Per Elfmeter glich Taubert noch vor der Pause (40.) aus. Nach dem Seitenwechsel wurde der Hausherr dominant und beherrschte die Szenerie. Jaschke, Schuhknecht, Steiniger und Schmidt schossen den klaren Heimsieg heraus.

Zehma. Bereits zur Pause war die Partie zwischen Zehma und Windischleuba II entschieden, die 6:1 (4:0) für den Gastgeber endete. Zehma hatte überlegen gespielt und den Gegner klar beherrscht. Die Gastgeber waren ständig auf dem Vormarsch und kamen durch Reichardt (3) und Eder zum 4:0-Pausenstand. Auch nach dem Seitenwechsel ließ Zehma nichts zu. Etzold und Hoff erhöhten auf 6:0. In der 85. Minute gelang den Gästen der Ehrentreffer.

Lumpzig. In einem fairen Spiel unter Leitung von Jens Drescher trennten sich Lumpzig II und der VfL Gera 1:1 (0:1). Gera hatte vor der Pause leichte Feldvorteile. Nach einer schönen Kombination gelang dem VfL auch die Führung. Nach dem Seitenwechsel übte Lumpzig mehr Druck aus und hatte die größeren Spielanteile. Folgerichtig kam auch der Ausgleich. Danach neutralisierten sich beide Teams und schienen dann mit dem Remis zufrieden.

Fockendorf. In einem fairen Spiel trennten sich Fockendorf und Schmölln/Großstöbnitz III 2:0 (1:0). Auf schwerem Geläuf konnte die 30 Zuschauer vor der Pause zwei gleichwertige Mannschaften sehen. Viel fand im Mittelfeld statt. Nach 27 Minuten gelang Steven Neidnig das 1:0. Das hatte bis kurz vor Ende Bestand. Die Gäste steckten nie auf und waren nach der Pause offensiver. Beide Abwehrreihen standen sehr sicher. In der 86. Minute machte Kevin Neidnig den Fockendorfer Sieg perfekt.

Gößnitz. Lucka II konnte gegen den FSV Gößnitz II bis zur Pause gut mithalten, musste am Ende eine deutliche 0:6-Auswärtsniederlage hinnehmen. Dabei hatten die Gäste auch ihre Chancen. Nach der Pause drehte Gößnitz aber mächtig auf, beherrschte das Spiel. Lucka ließ kräftemäßig stark nach und war schließlich überfordert. Schlegel (50./79.), Zick (57.), Schönrock (70./75.) und Köhler (72.) waren die Gößnitzer Torschützen. Gößnitz holte damit einen verdienten und klaren Heimsieg. Reinhard Weber

Zechau/Kriebitzsch - Rositz II, Roter Stern Altenburg - Gerstenberg/Haselbach ausgefallen.

Reinhard Weber

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einer Überraschung endete der 21. Spieltag in der Fußball-Kreisliga. Lok Altenburg musste als Pokalhalbfinalist in Leumnitz eine herbe Niederlage hinnehmen.

09.04.2013

Trabant und Tatra, Saporoshez und Syrena - es müssen eben nicht immer Bube, Dame, König und As sein. Schon gar nicht im 200. Jahr des Skatspiels.

08.04.2013

Die Menschen im Altenburger Land sind mobil, wenn es um die Berufstätigkeit geht: Rund 13 200 Osterländer pendeln zur Arbeit in einen anderen Kreis oder ein anderes Bundesland.

08.04.2013
Anzeige