Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Premiere im Landestheater: Das Stück "Kunst" ist eine originelle Sozialstudie

Premiere im Landestheater: Das Stück "Kunst" ist eine originelle Sozialstudie

Was ist Kunst? Und was ist Freundschaft? Und was ist Toleranz? Mit diesen Grundsatzfragen beschäftigt sich die neue Inszenierung im Landestheater.

Voriger Artikel
Rositzer Kegel-Frauen festigen Rang zwei - Kleinrödaer Männer stolpern
Nächster Artikel
Konzept soll Aufwertung des Areals zwischen Teich und Stadtwald prüfen

Das weiße Bild gibt den Anlass für die Diskussion: Manuel Kressin als Marc, Henning Bäcker als Serge und Jochen Paletschek in der Rolle des Yvan streiten sich in der Inszenierung "Kunst" vortrefflich.

Quelle: Stephan Walzl

Altenburg. Von Tatjana Böhme-Mehner

Sie sind Freunde seit Kindertagen. Das verraten die originellen Fotocollagen, die am Anfang auf die weiße Wohnzimmerwand projiziert werden. Und sie sind Franzosen. Typische Vertreter der Spezies Mensch. Sogenannte soziale Wesen. Serge, Marc und Yvan sind nicht mehr ganz junge Männer und zumindest im Leben so weit gekommen, dass sich Serge für 200 000 Francs ein weißes Bild kaufen kann. Ein Bild, das weiß auf weiß gemalt ist und von einem angesagten Künstler stammt. Ein Bild, das nicht jeder auf den ersten Blick als Kunstwerk identifizieren würde. Ist das nun Kunst? Ganz am Rande stellt sich auch diese Frage in Yasmina Rezas Komödie.

Doch in dem Stück geht es um mehr. Der Kauf ist nur der Anlass für einen tüchtigen Krach unter den Freunden, für den Beinahe-Bruch. Aber auch der Anlass für gut eineinhalb Stunden überaus vergnügliches Theater. Turbulent und geistvoll ist die originelle Sozialstudie, die Anne Kessler in ihrem Regiedebüt auf die Bühne des Landestheaters Altenburg bringt. Dass Rezas Stück 18 Jahre auf dem Buckel hat, hält man nur für möglich, weil die Preisangabe in Francs statt in Euro erfolgt. Ansonsten ist die Inszenierung eine aktuelle Komödie, die Fragen der Zeit behandelt.

Es geht um Freundschaft, um die Absurditäten menschlicher Beziehung und um Kommunikation. Henning Bäcker, Manuel Kressin und Jochen Paletschek verleihen Serge, Marc und Yvan ihre Individualität. Diese zeigt sich auch in den Wohnzimmern der drei: Gleiches Mobiliar, verschiedene Bilder, ganz verschieden auf dem Spielpodest angeordnet - das ist nicht nur eine zweckmäßige Bühnenbildlösung, sondern auch eine vielsagende. Denn in den Kunstwerken spiegeln sich die Persönlichkeiten der Freunde.

Und deshalb lässt sie ja auch ausgerechnet das weiße Bild ihr Innerstes nach außen stülpen, sich in unterschiedlichsten Konstellationen angiften und provozieren. Keine derbe Komödie, sondern ein geistvolles Spiel mit Details ist es, das die Lachmuskeln aufs Äußerste strapaziert und doch zum Nachdenken anregt - über Freundschaft, Toleranz, Abhängigkeiten.

Ob man Marc und Serge eher als Prinzipienreiter oder Idealisten verstehen will, hängt von der Perspektive ab - und davon lebt dieses Stück. Als Zuschauer mag man die drei Freunde gleichermaßen, und deshalb sind die Schlagabtausche zwischen ihnen auch immer witzig. Und weil drei grandiose Mimen miteinander interagieren, ist diese Freude absolut uneingeschränkt.

Intelligent und unaufdringlich entwickeln Kessler und ihre Ausstatterin Hannah Hamburger Beziehungen hinter dem Offensichtlichen, Symbolhaftes jenseits der vordergründig witzigen Handlung - weil das Innerste sich auch im Äußeren wiederfindet. Die Inszenierung ist vor allem eins: eine sehr gut gemachte Komödie, wie man sie sich erträumt. Es ist schon ein richtig gutes Gefühl, einfach nur vergnügt das Theater zu verlassen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
Außenansicht der Agneskirche
Ein Spaziergang durch die Region Altenburg
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr