Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Premiere im Schloss: Konzert des MDR-Musiksommers steht auf dem Programm
Region Altenburg Premiere im Schloss: Konzert des MDR-Musiksommers steht auf dem Programm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:53 27.06.2014

"Auf dieses Konzert sind wir wirklich sehr stolz, zumal es ein ziemlich langer Weg vom ersten Kontakt mit dem Fernsehsender und der Verwirklichung des Vorhabens war", so Schlossverwaltungschef Thomas Knechtel vorgestern gegenüber der Presse.

Ein solche Veranstaltung hat für ihn nämlich gleich zwei Effekte: "Erstens darf das Publikum ein qualitativ hochwertiges Konzert erleben, und zweitens ist das für Altenburg und sein Schloss im gesamten mitteldeutschen Raum ein klasse Marketing-Effekt." Denn das Konzert wird im MDR-Musiksommer-Heft schon seit geraumer Zeit beworben und darin auch das Schloss als Spielstätte vorgestellt. Die Resonanz, so Knechtel, sei bislang überaus positiv. Gäste aus allen drei Bundesländern hätten schon Karten erworben, bereits 85 Prozent der Tickets seien verkauft.

Das Klavierduo "Bellene" - das sind Helene Fleuter und Isabella Niemand, zwei hoffnungsvolle Nachwuchsmusikerinnen aus Brandenburg. Beim Preisträgerkonzert des MDR-Musiksommers spielen sie gemeinsam mit anderen jungen Talenten Werke von Bach, Ravel, Brahms und Debussy. Fleuter und Niemand sind besondere Teenager, so der MDR in seiner Pressemitteilung. Mit 14 beziehungsweise 17 Jahren haben sie sich voll und ganz der klassischen Musik verschrieben. Erste Preise gewannen sie als Klavierduo "Bellene" schon bei "Jugend musiziert" und dem Wettbewerb "EnviaM - Musik aus Kommunen". Am 5. Juli, 19.30 Uhr, stehen die beiden jungen Frauen aber nicht alleine auf der Bühne. Frühere Preisträger wie Maria Pietschmann (Violine), Anna Maria Wünsch (Viola) und Friedemann Herfurth (Violoncello) sind ebenfalls zu hören. Die jungen Musiker haben die Stücke mit ihrer Mentorin Katharina Sprenger ausgewählt. Sie ist Geigerin im MDR-Sinfonieorchester und erarbeitet die Programme mit dem Nachwuchs. Auch die Profi-Musikerin tritt auf.

Wenn sechs Instrumentalisten auf der Bühne stehen, verspricht das ein vielfältiges Programm. Neben Werken für Klavierduo sind auch Soloklavier mit Bachs Praeludium und Fuge d-moll, Stücke für Violine und Klavier sowie für Violine und Cello zu hören. Außerdem können sich die Zuhörer auf ein Streichquartett von Dvorák, das "Amerikanische", freuen. Drei Liebeslieder von Brahms interpretieren alle Musiker gemeinsam.

Seit vielen Jahren fördert der MDR die Stars von morgen. In der Reihe "Die nächste Generation" bekommen Nachwuchsmusiker ein Podium im Musiksommer. Wichtige Akteure sind die Preisträger des EnviaM-Wettbewerbs.

Das Altenburger Schlossmuseum hat sich für das Konzert etwas Besonderes einfallen lassen und bietet am kommenden Sonnabend nicht nur Musik. Mit gültigem Ticket können Besucher bei einer Führung das Schloss kennenlernen. Anschließend gibt es einen Sektempfang. Nach dem Konzert kann das Publikum bei einem "Meet and Greet" mit Künstlern und Organisatoren ins Gespräch kommen.

Karten im Vorverkauf im Museumsshop des Residenzschlosses (Tel. 03447 512717) sowie in der Altenburger Tourismus-Information am Markt (Tel. 03447 512800). Für den Sektempfang ist eine Anmeldung bis heute Abend unter musiksommer@mdr.de erforderlich.

Ellen Paul

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Heute vor 100 Jahren wurde auf den österreichischen Thronfolger Erzherzog Franz Ferdinand von Österreich in Sarajevo ein Attentat verübt.

27.06.2014

Aller guten Dinge sind drei: Zum dritten Mal fand in Thonhausen der Tag des Mädchenfußballs in Ostthüringen statt. Unter rühriger Leitung des Schmöllner Sportlehrers und Verantwortlichen des SV Thonhausen, Mirko Viertel, sowie des Schulsportkoordinators Christian Pilz waren am Donnerstag neun Mannschaften aus dem Altenburger Land mit 100 Mädchen zum Turnier auf den Sportplatz Am Sandberg gekommen.

27.06.2014

Zum 12. Mal war Altenburg Gastgeber für Schüler der schweizerischen Partnerstadt Olten. Diesmal kamen 23 Schüler im Alter von 13 bis 16 Jahren der Bezirksschule "Frohheimhaus" in die Skatstadt, wo sie die ganze Woche verbrachten und von Schülern des Lerchenberggymnasiums betreut wurden.

27.06.2014