Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Prinzenraubspektakel in Altenburg: Kleine Festspiele mit großem Anklang

Förderverein Prinzenraubspektakel in Altenburg: Kleine Festspiele mit großem Anklang

Als dem Förderverein Prinzenraubfestspiele vor vier Jahren mit dem großen Prinzenraubspektakel die Arbeitsgrundlage abhanden kam, glaubten wohl nur die größten Optimisten, dass er diese Zäsur dauerhaft überstehen wird. „Das war zweifellos ein herber Rückschag und hat den Verein zeitweise in eine Daseinskrise gerissen“, sagt Vereinschefin Eva-Maria Opitz heute.

Neuauflage eines Spektakels: Szene aus dem Kleinen Prinzenraub in Altenburg auf dem Schloss vor dem Hausmannsturm 2015.

Quelle: Mario Jahn

Altenburg. Aber heute im 13. Jahr des Bestehens kann sie auch berichten, dass der Verein mit seinen rund 100 Mitgliedern diese Durststrecke überwunden hat und in Sachen Mitgliederstärke nach einem anfänglichen Einbruch vor einigen Jahren konstant ist. „Mit der kleinen Version Prinzenraub on Tour sowie den nun vor ihre dritten Auflage stehenden kleinen Festspiele mit dem Stück Kaufungens Fehde haben sich zwei Projekte etabliert, die die Leute bei der Stange halten.“

Hinzu komme die Mitspielerakademie, die von der Stadt auch in diesem Jahr angeboten wird und über die etliche Vereinsmitglieder bei den unterschiedlichsten Events mit eigenen Beiträgen auftreten.

„Diese Woche starten die Proben für die dritte Runde unserer kleinen Festspiele auf dem Schloss“, kann Opitz zudem berichten. Um die 50 Vereinsmitglieder werden dort unter der Regie von Wolfgang Langner sowie Choreografin Heike Hennig vor und hinter der Bühne an der Flasche mitwirken. „Und unseren Plan, diese Festspiele jedes Jahr ein Stück wachsen zu lassen, behalten wir bei“, betont die Vereinschefin. Waren es zur Premiere 2013 nur zwei Vorstellungen, so gab es im Vorjahr derer bereits vier. „Und aktuell sind nun am 7. und 8. Juli derer vier geplant, die jeweils 18 und 20.30 Uhr stattfinden sollen“, teilt Opitz nicht ohne spürbare Genugtuung mit. Erstmals werde es dann das Spektakel zumindest zur Spätvorstellung im einzigartigen Flair von Scheinwerfern geben.

Nach der finalen Vorstellung am 8. Juli soll es zudem im Zusammenarbeit mit der Stadt eine Multivisionsshow geben, für die aber noch Sponsoren gesucht werden.

„Und im kommenden Jahr wird es unter der Regie von Wolfgang Langner ein völlig neues Stück geben, damit die Festspiele für Zuschauer weiter interessant bleiben“, so Opitz. Was aber keineswegs für dieses Jahr heißt, dass der Besucher ein 1:1 gespieltes Stück vom Vorjahr erleben wird. „Wie schon bei den großen Festspielen wird es auch 2016 eine ganze Reihe neuer Szenen und Abläufe geben, auf die man gespannt sein darf.“

Aber auch der seit fünf Jahren angebotene „Prinzenraub on Tour“, sozusagen eine rund halbstündige Leichtversion des gesamten Stücks, hat sich zu einem gut nachgefragten künstlerischem Juwel gemausert. „Die Buchungszahlen bewegen sich auf einem gleichbleibend hohem Niveau. Immer mehr steigt die Nachfrage dieser kleinen Version für private und Unternehmensfeiern. Auch in diesem Jahr liegen bereits ab Februar Nachfragen vor“, kann die Vereinschefin berichten.

Für die kleinen Festspiele soll der Kartenvorverkauf am 1. Juni starten. „Von der Nachmittagsvorstellung wie im noch im vergangenen Jahr praktiziert, haben wir Abstand genommen, weil die Nachfrage bei weitem nicht so groß ist, wie für das Stück in abendlicher Kulisse“, begründet Opitz die Entscheidung.

Vorerst laufen die Proben noch im Sitz der Prinzenräuber am Topfmarkt. Ab Mai ziehen die Hobbyschauspieler dann aber an den Originalschauplatz auf das Schloss um.

Von Jörg Wolf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr