Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Pro Altenburg kritisiert Schließung der Pförtner-Loge im Rathaus

Pro Altenburg kritisiert Schließung der Pförtner-Loge im Rathaus

Die Stadtratsfraktion von Pro Altenburg hat kritisiert, dass der Eingangsbereich des Rathauses ab Donnerstag dieser Woche nicht mehr besetzt ist. Oberbürgermeister Michael Wolf (SPD) hatte die Schließung der Pförtnerloge kürzlich mit Sparzwängen begründet.

Die Mitarbeiter würden mit anderen Aufgaben betraut, hieß es (OVZ berichtete).

Diese Abschaffung des Minimalservices im Eingangsbereich des Rathauses sei nicht hinnehmbar, heißt es in einer Presseerklärung von Pro Altenburg. "Wie weit ist der Oberbürgermeister eigentlich von seinen Bürgern entfernt?", fragt Peter Müller, Fraktionschef von Pro Altenburg.

Der Empfang sei das Spiegelbild der Stadtverwaltung. Solche Aushängeschilder einer jeden Firma, Praxis oder Verwaltung sorgten dafür, wie jemand empfangen werde. Im Altenburger Rathaus sei das nun Geschichte. Sicherlich war die bisherige Pförtnerloge eine Notlösung, aber die Bürger hatten immer einen Ansprechpartner. In einem so alten und verwinkelten Rathaus reichten keine Hinweisschilder. "Anstelle der Abschaffung sollte dieser Bereich eine qualitative Verbesserung erfahren", fordert Müller. Ein offener Bürgerservice mit netten, freundlichen Mitarbeitern solle wieder das Aushängeschild für die Stadtverwaltung sein. "Unsere Bürger haben ein Recht darauf."

Wollte der Oberbürgermeister erst ein technisches Rathaus, dann den Abriss und Neubau der Altenburger Tourismus-Information am Kornmarkt und zuletzt den Zwischenbau in der Moritzstraße abreißen und erneuern, ist von alledem nichts mehr zu hören. Die Notwendigkeit des Neubaus wurde immer begründet mit der Erhöhung des Services für die Bürger.

Wenn es um das Geld geht, sollte man wie am Beispiel Barbarossa, nicht nach Wiesen und den Sternen greifen, sondern lieber die wichtigen Dinge für die Bürger anpacken, fordert Müller.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr