Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Pro Nobitz geht an den Start - Rund 40 Interessierte gründen in Saara eine Bürgerinitiative

Pro Nobitz geht an den Start - Rund 40 Interessierte gründen in Saara eine Bürgerinitiative

Seit vorgestern gibt es die Bürgerinitiative Pro Nobitz. Im Schulungsraum der Feuerwehr Saara fand die Gründungsversammlung statt. Rund 40 Bürger aus Saara, Nobitz sowie umliegenden Gemeinden und Städten waren der Einladung der vierköpfigen Initiatorengruppe gefolgt.

Voriger Artikel
EU untersucht Finanzierung für Altenburger Flugplatz
Nächster Artikel
Aufbau-Handballerinnen wehren sich wacker gegen Spitzenreiter

Zur Gründungsversammlung sitzen die Initiatoren der Bürgerinitiative Pro Nobitz, Thomas Hummel, Sven Köhler, Sigurd Kyber und Jörg Schneider (v.I.), im Podium.

Quelle: Mario Jahn

Saara/Nobitz. Von Jörg Reuter

Punkt 19 Uhr gab es im Versammlungsraum der Saaraer Brandschützer so gut wie keine freien Sitzplätze mehr. Damit hatte sich eine Hoffnung der Gründerväter der Bürgerinitiative Pro Nobitz - Sigurd Kyber, Sven Köhler, Jörg Schneider und Thomas Hummel - erfüllt. Dementsprechend erleichtert begrüßte Sven Köhler die Anwesenden.

Er hielt sich aber nicht lange mit der Vorrede auf. Schnell lenkte er den Fokus darauf, worum es ihm und seinen Mitstreitern geht. "Wir wollen in Erfurt zeigen, die Fusion der beiden Gemeinden haben nicht nur zwei Bürgermeister verabredet, sondern hinter dieser Entscheidung steht die Bevölkerung in den Orten." Pro Nobitz hat sich vorgenommen, mit Briefen, E-Mails, Podiumsdiskussionen und dergleichen Druck auf die Abgeordneten auszuüben, die im April im Landtag über die Fusion entscheiden werden. In der kommenden Woche soll außerdem ein Termin mit dem Innenausschuss vereinbart werden, kündigte Kyber erste konkrete Schritte an. Die Bürgerinitiative will direkt beim wichtigsten Entscheidungsgremium in Sachen Fusion Druck aufbauen.

Dafür notwendig seien auch schlagende Argumente. Diese zusammenzutragen und auszutauschen sei eine weitere Aufgabe der nächsten Zeit. Der Grundstock wurde vorgestern gelegt. So betonte Köhler einmal mehr: "Wir wollen keine Grenzen aufbauen, sondern bestehende abreißen." Er sagte dies sowohl in Richtung Altenburg - "eine starke Gemeinde Nobitz benötigt in seiner Nachbarschaft eine starke Stadt Altenburg als Partner auf Augenhöhe" - als auch in Richtung der Gemeinden des Wieratals. Mittelfristig ist deren Anschluss an Nobitz das zweite Ziel der Bürgerinitiative. Dafür soll unter anderem in Vereinen der VG geworben werben.

Ziemlich ausführlich wurde über die Einbeziehung des Wieratals gesprochen. Nicht für alle im Publikum das wichtigste Thema. "Wir sollten uns erst einmal um uns kümmern", hieß es. Darauf antworteten die Männer im Podium: Eine abgeschnittene VG am Rand des Freistaats ist eines der Argumente gegen die gewünschte Fusion. Insofern sei das Vorhaben nicht ohne das Wieratal zu denken und zu verwirklichen.

 

-Standpunkt Seite 13

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
Außenansicht der Agneskirche
Ein Spaziergang durch die Region Altenburg
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr