Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Pro Nobitz geht an den Start - Rund 40 Interessierte gründen in Saara eine Bürgerinitiative
Region Altenburg Pro Nobitz geht an den Start - Rund 40 Interessierte gründen in Saara eine Bürgerinitiative
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:48 25.01.2012
Zur Gründungsversammlung sitzen die Initiatoren der Bürgerinitiative Pro Nobitz, Thomas Hummel, Sven Köhler, Sigurd Kyber und Jörg Schneider (v.I.), im Podium. Quelle: Mario Jahn
Anzeige
Saara/Nobitz

Von Jörg Reuter

Punkt 19 Uhr gab es im Versammlungsraum der Saaraer Brandschützer so gut wie keine freien Sitzplätze mehr. Damit hatte sich eine Hoffnung der Gründerväter der Bürgerinitiative Pro Nobitz - Sigurd Kyber, Sven Köhler, Jörg Schneider und Thomas Hummel - erfüllt. Dementsprechend erleichtert begrüßte Sven Köhler die Anwesenden.

Er hielt sich aber nicht lange mit der Vorrede auf. Schnell lenkte er den Fokus darauf, worum es ihm und seinen Mitstreitern geht. "Wir wollen in Erfurt zeigen, die Fusion der beiden Gemeinden haben nicht nur zwei Bürgermeister verabredet, sondern hinter dieser Entscheidung steht die Bevölkerung in den Orten." Pro Nobitz hat sich vorgenommen, mit Briefen, E-Mails, Podiumsdiskussionen und dergleichen Druck auf die Abgeordneten auszuüben, die im April im Landtag über die Fusion entscheiden werden. In der kommenden Woche soll außerdem ein Termin mit dem Innenausschuss vereinbart werden, kündigte Kyber erste konkrete Schritte an. Die Bürgerinitiative will direkt beim wichtigsten Entscheidungsgremium in Sachen Fusion Druck aufbauen.

Dafür notwendig seien auch schlagende Argumente. Diese zusammenzutragen und auszutauschen sei eine weitere Aufgabe der nächsten Zeit. Der Grundstock wurde vorgestern gelegt. So betonte Köhler einmal mehr: "Wir wollen keine Grenzen aufbauen, sondern bestehende abreißen." Er sagte dies sowohl in Richtung Altenburg - "eine starke Gemeinde Nobitz benötigt in seiner Nachbarschaft eine starke Stadt Altenburg als Partner auf Augenhöhe" - als auch in Richtung der Gemeinden des Wieratals. Mittelfristig ist deren Anschluss an Nobitz das zweite Ziel der Bürgerinitiative. Dafür soll unter anderem in Vereinen der VG geworben werben.

Ziemlich ausführlich wurde über die Einbeziehung des Wieratals gesprochen. Nicht für alle im Publikum das wichtigste Thema. "Wir sollten uns erst einmal um uns kümmern", hieß es. Darauf antworteten die Männer im Podium: Eine abgeschnittene VG am Rand des Freistaats ist eines der Argumente gegen die gewünschte Fusion. Insofern sei das Vorhaben nicht ohne das Wieratal zu denken und zu verwirklichen.

-Standpunkt Seite 13

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die EU-Kommission prüft, ob der Flughafen Altenburg-Nobitz jahrelang illegale finanzielle Hilfen erhalten hat. Nach Angaben der Kommission in Brüssel gehe es dabei um Zuschüsse, Preisnachlässe und Marketingverträge.

25.01.2012

Ja, irgendwie habe er schon darüber schmunzeln müssen, dass er neben dem eigenen Namen jenen eines seiner ersten Dirigierlehrer auf der Liste der Kandidaten fand, die sich als Bewerber für die Generalmusikdirektorenstelle der Philharmonie Thüringen in dieser Spielzeit in je einem Philharmonischen Konzert vorstellen.

25.01.2012

Die Bluechip Computer AG erwartet ein Rekordjahr. "Unser Ziel ist ein Umsatz von 118 Millionen Euro", sagte Vorstandsvorsitzender Hubert Wolf, der einen Gewinn von etwa 900 000 Euro vor Steuern anpeilt.

25.01.2012
Anzeige