Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Rad-Amazonen und Jedermänner: Thüringen-Rundfahrt der Frauen gastiert zweimal im Altenburger Land

Rad-Amazonen und Jedermänner: Thüringen-Rundfahrt der Frauen gastiert zweimal im Altenburger Land

Nach den ersten beiden Etappen der Thüringen-Rundfahrt der Frauen führt die Schwedin Emma Johansson. Während die 29-jährige Radsportlerin den Auftakt in Schleusingen am Montagabend gewann, reichte ihr gestern bei der Fahrt rund um Hermsdorf Platz drei, um das gelbe Trikot der Führenden zu verteidigen.

Altenburg.

Ob sie ihren Erfolg von 2011 dieses Jahr wiederholen kann, entscheidet sich auch im Altenburger Land. Denn am Freitag macht die 26. Ausgabe mit ihrer fünften Etappe in der Skatstadt halt und am Sonnabend ist Schmölln die vorletzte Tour-Station.

 

Altenburg kommt bei der 26. Rundfahrt eine besondere Rolle zu. Denn wie die Verantwortlichen errechnet haben, wird irgendwo auf den 100 Kilometern in der und rund um die Skatstadt der insgesamt 12 500. Tour-Kilometer erreicht. Zudem kürt man hier die 150. Etappen-Siegerin der Rundfahrt-Geschichte. Ob sich Johansson auch diese historisch bedeutsame Krone aufsetzen kann, oder ob sie ihr von Trixi Worrack, die die Altenburger Etappe im Vorjahr gewann, oder einer anderen der 90 Aktiven weggeschnappt wird, bleibt abzuwarten.

 

Fest steht hingegen, dass am Freitag um 16.30 Uhr auf dem Markt der Startschuss fällt. Dann gehen die Fahrerinnen auf den 25 Kilometer langen Rundkurs, der sie viermal vom Zentrum über die Geraer Straße nach Göhren, Mehna, Starkenberg und Monstab führt, um auf dem Rückweg zum Markt unter anderem die Zeitzer Straße, die Lindenau-, die Dostojewski- sowie die Burgstraße zu passieren. Die letzte Fahrerin wird etwa 19.30 Uhr erwartet. Dabei kommt es auf der gesamten Strecke zwischen 16 und 20 Uhr zu Verkehrsbehinderungen. "Der scharfe Start erfolgt allerdings auf Höhe des Osterland-Centers in der Geraer Straße", sagt Altenburgs Wirtschaftsförderer Tino Scharschmidt. Das heißt, erst ab dort beginnt die Wertung des Rennens.

 

Dass es dieses Jahr mit dem Ergometer-Wettbewerb, bei dem diesmal für die Altenburger Arbeitsgemeinschaft gegen häusliche Gewalt geradelt wird, dem Auftritt von Zumba-Tänzern und dem lebendigen Skatblatt nur ein äußerst begrenztes Rahmenprogramm gibt, liegt am Geld. "Der Verein hat über Sponsoren auch noch den bisher von der Stadt getragenen Anteil der Kosten übernommen", erklärte der Vorsitzende des SV Aufbau Altenburg, Sten Wagner. "Und die Stadt war bisher fürs Programm zuständig." Er sei jedoch froh, dass sich kurzfristig Angebote für "ein kleines Unterhaltungsprogramm" gefunden haben. Wie hoch die Kosten für den hiesigen Tourstopp sind, wollte Wagner aber nicht verraten. "Darüber wurde Stillschweigen vereinbart."

 

In Schmölln werden laut Kämmerin Susan Biereigel 30 000 Euro fällig, die sich ein Sponsor und die Stadt zur Hälfte teilen. Die 102 Kilometer lange Etappe führt am Sonnabend über eine 47-Kilometer-Runde vom Markt über Heyersdorf, Crimmitschau, Meerane, Brandrübel und Sommeritz zurück zum Markt und im Anschluss wird dreimal die Zeitfahrrunde über Nitzschka, Brandrübel und Sommeritz drangehangen. Wie die Stadtverwaltung mitteilt, kommt es auch hier entlang der Strecke zu Verkehrsbehinderungen. Und zwar im Bereich des Marktes zwischen 7.30 und 19 Uhr und auf den übrigen Abschnitten in der Stadt zwischen 11 und 13 sowie von 14 bis 17 Uhr. Denn um 11 Uhr beginnt das Jedermann-Einzelzeitfahren auf der 18,7-Kilometer-Runde um Schmölln, für das man sich im Internet oder am Samstag bis 10 Uhr vor Ort anmelden kann.

 

@www. thueringenrundfahrt-frauen.de

Thomas Haegeler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr