Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Rätsel gelöst, Reparatur im Gange

Rätsel gelöst, Reparatur im Gange

Dies teilte die Stadtverwaltung gestern auf OVZ-Nachfrage mit. Hintergrund ist eine im Anschluss an die Leitungsarbeiten 2014 nicht ausreichend verschlossene Stelle in der Straße.

Voriger Artikel
Das ist der Hit: Roland Kaiser düst zum Foto-Termin nach Altenburg-Nobitz
Nächster Artikel
Altenburger Land: Kommunen fehlt Wohnraum für Flüchtlinge

Mit schwerem Gerät bohren die Mitarbeiter einer Spezialfirma aus Meuselwitz rund acht Meter in die Altenburger Brüdergasse, um an die Ursache zu kommen.

Quelle: Mario Jahn

Laut Antwort aus dem Altenburger Rathaus befand sich der Verbau für die Errichtung des Abwasserschachts an der Stelle, an der sich die Fahrbahn im Mai und im Juli jeweils einmal gesenkt hatte (die OVZ berichtete). Bei der Entfernung dieses am Ende der Bauarbeiten im Anschluss an die Sanierung des Abwasserkanals und der dadurch notwendig gewordenen Verlegung einer Trinkwasserleitung im vergangenen Jahr wurde der betroffene Bereich jedoch offensichtlich nicht ausreichend verschlossen. Dies wird nunmehr nachgeholt.

Aus diesem Grund ist die Brüdergasse seit Montag bis voraussichtlich noch einschließlich heute für den Durchgangsverkehr gesperrt. Während gestern etwa acht Meter in die Tiefe gebohrt wurde, sollen heute nun Baustoffen eingepresst, verdichtet und das Leck so abgedichtet werden, dass kein Wasser mehr eindringen und die Straße nicht erneut einbrechen kann.

Die Kosten dafür muss aber weder die Stadtverwaltung noch der Wasserver- und Abwasserentsorgungsbetrieb Altenburg (Waba) tragen. Vielmehr handelt es sich um eine Nachbesserungsleistung der Firma, die damals im Auftrag des Waba gebaut hatte. "Darüber sind wir natürlich froh, weil es die Kasse entlastet", erklärte Altenburgs Pressesprecher Christian Bettels. Er gehe davon aus, dass nach der Reparatur alles wieder in Ordnung und die Abkürzung von der Johannisstraße zum Altenburger Markt wieder befahrbar sei.

Aus der Osterländer Volkszeitung vom 16.09.2015

Thomas Haegeler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. Hier das Ergebnis! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr