Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Rauschendes Fest der Mode und Frisuren in Altenburg
Region Altenburg Rauschendes Fest der Mode und Frisuren in Altenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:04 01.11.2016
Music Hall statt Goldener Pflug – der Neuauflage des Altenburger Modelballs tat dies keinen Abbruch. Quelle: Foto: Mario Jahn
Anzeige
Altenburg

Das 90-jährige Bestehen des historischen Friseursalons in Altenburg wollte der Chef des gleichnamigen Fördervereins, Friseurmeister Peter Müller, nicht unbeachtet verstreichen lassen und stampfte einen Modeball aus dem Boden – und das mit absolutem Erfolg. So zumindest das einhellige Fazit der rund 150 Gäste, die ihn am Samstagabend in der Altenburger Music Hall erleben konnten.

Die neuesten Trends der Herbst- und Wintermode und der Frisuren wurden von sechs Models präsentiert, die vom Modehaus Fischer eingekleidet wurden. Für die flotten Frisuren sorgte ein wahrer Meister seines Fachs, Hagen Krüger aus Berlin. „Es war eine große Herausforderung für mich, aber es hat mega Spaß gemacht“, war der Creative Director der D. Machts Group, ein Berliner Friseurunternehmen, begeistert. „Wir haben seit dem Vormittag an den neuen Outfits für unsere Models gearbeitet, mussten herausfinden, wem was gut steht und den Typ perfekt unterstreicht“, so der 32-jährige Figaro. „Wir haben eine 60-jährige Dame dabei, die jetzt einfach absolut fantastisch aussieht.“

Die Veranstaltung hat Hagen Krüger so gut gefallen, das er gern wieder kommen würde. Denn der historische Friseursalon ist für in als Hairstylist etwas ganz besonderes. „So etwas in Berlin, ich sag euch, die würden uns die Bude einrennen“, erklärte er dem Publikum.

Susann Bemmann aus Frohnsdorf war eines der Models, die Frisur und Mode an diesem spektakulären und abwechslungsreichen Abend präsentierte. „Ich habe großes Vertrauen in Hagen gesetzt. Er ist auf jeden Typ speziell eingegangen, deshalb hatte ich auch keine Angst auf der Bühne, als er die Schere vorm Publikum noch mal ansetzte“, sagte die 43-Jährige.

„Zum 90-jährigen Gründungsfest unseres historischen Friseursalons wollte ich etwas besonderes machen, habe deshalb die Firma L’Oreal angefragt, ob sie uns nicht unterstützen könnte. Und so kam es, dass Hagen Krüger bei uns auf der Bühne stand“, freute sich Peter Müller nach der Show sichtlich erleichtert. „Es ist alles wunderbar gelaufen ist. Hagen ist ein toller Typ, der das Publikum durch seine Art mitreist, das macht einfach Spaß. Den Gästen hat es gefallen, und die festlich eingedeckten Tafeln waren das I-Tüpfelchen“, so Müller, der anschließend zum Buffet lud, das vom Ratskeller kredenzt wurde – ein Augen- und ein Gaumenschmaus zugleich.

Danach setzte ein Andrea-Berg-Double den Schlusspunkt unters Showprogramm, bevor die Gäste selbst ihr Tanzbein schwingen und ihre edlen Roben auf dem Parkett präsentieren konnten. Für die passende Musik sorgte das allseits bekannte Duo Claus & Glücki. Erst gegen 2 Uhr in der Früh gingen in der Music Hall die Lichter aus.

„Ich freue mich über jeden, der etwas auf die Beine stellt. Peter Müller ist ein Machertyp, und ich finde es großartig, dass er diesen Modeball organisiert hat“, zog beispielsweise ein begeisterter Frank Tanzmann den Hut vor dem Cheforganisator und seinem Team „Peter Müller ist wirklich eine Wucht. Bei ihm merkt man, dass er seinen Beruf mit Leidenschaft ausübt. Auch das Ambiente ist richtig gelungen. Wirklich eine großartige Veranstaltung“, so der Skatstädter.

Nach Abzug aller Kosten soll der Erlös des Abends dem historischen Friseursalon in der Pauritzer Straße, 1926 von Artur Grosse eröffnet, zugute kommen. „Wir haben ja immer noch einen Kredit abzubezahlen“, so Müller.

Von Nicole Rathge-Scholz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Freitag erhielt die Polizei den Hinweis, dass in Gößnitz mehrere Jugendliche randalieren. Vor Ort konnten die Beamten feststellen, dass ein Verkehrsschild aus dem Boden gerissen und umgeworfen wurde. Ein 15-Jähriger konnte als Täter ermittelt werden.

01.11.2016

Am Freitag ereignete sich am Mehnaer Kreuz ein schwerer Verkehrsunfall zwischen zwei Pkws. Beide Fahrzeugführer wurden, wie die Polizei mitteilte, trotz des heftigen Zusammenstoßes nur leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

01.11.2016

In wenigen Tagen ist es wieder so weit, dann starten die Narren in die fünfte Jahreszeit – auch im Altenburger Land. Die Region ist zwar keine karnevalistische Hochburg, doch Faschingsvereine gibt es auch hier ein gutes Dutzend. Der Tradition folgend, übernehmen am 11.11. wieder einige von ihnen die Schlüsselgewalt in den Rathäusern und Gemeindeämtern.

31.10.2016
Anzeige