Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Regionalexpress überfährt zwei Hunde am Haltepunkt Nöbdenitz
Region Altenburg Regionalexpress überfährt zwei Hunde am Haltepunkt Nöbdenitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:47 07.06.2017
Am Haltepunkt Nöbdenitz wurden zwei Hunde überfahren. (Archivfoto) Quelle: Mario Jahn
Anzeige
Nöbdenitz

Die Bundespolizei wurde am Sonnabend zu einem Unfall gerufen, bei dem zwei Hunde durch einen Regionalexpress überfahren worden waren. Der Vorfall ereignete sich am Nachmittag in unmittelbarer Nähe des Haltepunktes Nöbdenitz. Die Beamten fanden die Tiere im Gleisbereich liegend. Einer der Hunde war bereits tot, der andere an den Hinterläufen schwer verletzt. Durch die Beamten wurden die Tiere aus dem Gleisbereich gebracht und der Tierarzt zur Versorgung des noch lebenden Hundes gerufen. Auswirkungen auf den Bahnverkehr gab es trotz kurzzeitiger Sperrung der Strecke nicht, teilte die Bundespolizei mit. Warum die Hunde auf die Gleise gelangten, wird noch geklärt.

Von ovz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Altenburg Hilfe für Menschen im Kongo - Kongolesische Gäste in Altenburg

Seit Jahren besteht zwischen dem Altenburger Verein „Hilfe für Menschen im Kongo“ und den Projekten in Maluku und Kinshasa ein enges Band der Zusammenarbeit. Jetzt konnten erstmalig kongolesische Mitarbeiter nach Altenburg reisen und im Spalatin-Gymnasium Schüler und Lehrer kennenlernen.

07.06.2017

Wenn das Kinder- und Jugendballett des Altenburg-Geraer Theaters zu einer Ballettpremiere ins Landestheater ruft, dann ist das Umfeld des Musentempels regelmäßig zugeparkt und das Haus bis in den 2. Rang voll. So wieder einmal geschehen zur gefeierten Premiere für „Die kleine Meerjungfrau“. Am Donnerstag gibt es die zweite und vorerst letzte Aufführung.

10.06.2017

Ein 21-jährige Discobesucher hat am Sonntag gegen 0.15 Uhr in Schmölln (Altenburger Land) einen Security-Mitarbeiter verletzt. Ein Atemalkoholtest bei dem Angreifer zeigte einen Wert von 2,19 Promille. Gegen ihn läuft ein Strafverfahren.

07.06.2017
Anzeige