Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Rentner in Lucka will brennende Pfanne mit Wasser löschen

Fettexplosion Rentner in Lucka will brennende Pfanne mit Wasser löschen

In einem Wohnblock in Lucka ist ein 81-Jähriger am Donnerstag bei einer Fettexplosion leicht verletzt worden. Der Mann hatte versucht, brennendes Fett in einer Pfanne mit Wasser zu löschen. Das gelang ihm zwar, doch die Feuerwehr, die mit 14 Kameraden im Einsatz war, musste die schmorende Dunstabzugshaube entfernen und das Gebäude gründlich lüften.

Die Feuerwehr rückt mit mehreren Fahrzeugen an. (Symbolfoto)

Quelle: dpa-Zentralbild

Lucka. Bei dem Versuch, brennendes Fett in einer Pfanne mit Wasser zu löschen, hat sich ein 81-jähriger Mann am Donnerstag leicht verletzt. Mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ist er von Rettungskräften in eine Klinik gebracht worden. Der Mann lebt in einem Wohnblock in der Friedrich-Engels-Straße in Lucka. Nachdem sich das Fett in seiner Pfanne entzündet hatte, versuchte der Rentner die Flammen mit Wasser zu ersticken, wodurch es zu einer Fettexplosion in der Küche der Parterrewohnung kam.

Die gegen 9.40 Uhr alarmierte örtliche Feuerwehr rückte mit vier Fahrzeugen und 14 Einsatzkräften an. „Dem Man war es zwar gelungen, das Feuer zu löschen, doch die Flammen hatten auch auf die Dunstabzugshaube übergegriffen, die bei unserem Eintreffen noch schmorte“, berichtete Stadtbrandmeister Svend Kunze.

Die Feuerwehrleute, die eineinhalb Stunden im Einsatz waren, bauten die Haube aus und lüfteten das Gebäude, in dem das Treppenhaus verqualmt war. „Für die anderen Mieter im Haus bestand aber keine Gefahr“, so der Stadtbrandmeister. Von der Fettexplosion in Mitleiderschaft gezogen wurden neben dem Herd und der Abzugshaube auch die Küchenmöbel.

Der unter Schock stehende Rentner, der seine Wohnung bereits verlassen hatte, wollte diese noch einmal betreten, um sein Hab und Gut zu retten. „Eine beherzte junge Frau, die ihn daran hinderte, hat wohl Schlimmeres verhindert“, sagte der Luckaer Feuerwehrchef.

Die ebenfalls alarmierte Feuerwehr aus dem benachbarten Berndorf sei an der Einsatzstelle nicht benötigt worden und konnte ihren Einsatz abbrechen.

Von Marlies Neumann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr