Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Richtfest auf Altenburger DRK-Baustelle

Betreutes Wohnen Richtfest auf Altenburger DRK-Baustelle

Das DRK feiert in Altenburg zum zweiten Mal in fünf Wochen Richtfest. Nach der Albert-Levy-Straße sind nun auch die Arbeiten am Dachstuhl der Käthe-Kollwitz-Straße beendet. Zukünftige Mieter können sich weiterhin bewerben.

Richtfest in der Kollwitz-Straße in Altenburg: DRK-Vorstandsvorsitzender Ulf Müller vollendet das Werk der Zimmerleute.

Quelle: Mario Jahn

Altenburg. Nun ist auch in der Käthe-Kollwitz-Straße 38 der Dachstuhl vollendet. Ulf Müller, Vorstandsvorsitzender des Kreisverbandes Altenburger Land vom Deutschen Roten Kreuz (DRK), schlug am Donnerstag den letzten Nagel ein.

„Erst vor fünf Wochen haben wir Richtfest in der Albert-Levy-Straße gefeiert – und nun hier“, freute er sich beim Richtfest. „Die Nachfrage nach Wohnungen ist so hoch, wir könnten drei solcher Häuser füllen“, berichtete er weiter. „Aber“, so betont er, „weitere Interessenten sind willkommen.“ Denn die insgesamt 33 Wohnungen werden nicht nach Schnelligkeit der Bewerbung vergeben, sondern danach, wer die Wohnung – und die dazugehörige Betreuung – am dringendsten braucht. Den Bedarf nach betreuten Wohneinheiten wie denen in der Albert-Levy- und der Käthe-Kollwitz-Straße nennt der Vorsitzende „riesig.“

Das rund drei Millionen teure Bauobjekt steht nun vierstöckig zwischen Thümmel- und Käthe-Kollwitz-Straße. „Das Gebäude haben wir absichtlich quer zur Straße gestellt. Denn wer alte Pläne der Stadt kennt, der weiß, dass hier früher Obstbäume standen und diese Fläche Teil des grünen Bandes von der Wielandstraße und der Gartenanlage Tagessonne hinunter bis zur Kleingartenanlage Günthers Gärten war“, erklärt er die Lage des Gebäudes.

So ist gedacht, das Haus in das grüne Band einzufügen. Links und rechts des Hauses sollen dann wieder Obstbäume gepflanzt werden. „So schaffen wir auch für die Bewohner eine angenehme Atmosphäre“, schließt Müller seine Ausführungen.

Das Treppenhaus mit integriertem Fahrstuhl ist hoch und wirkt luftig, ein langer Flur zweigt in jedem Stockwerk ab und führt in Zukunft zu den Wohnungen. Diese werden zwischen 38 und 62 Quadratmeter groß sein. „Wir freuen uns, dass wir so genügend Raum für die Menschen haben, die zwar nicht mehr allein leben können, aber dennoch ihre eigenen vier Wände im gewohnten Umfeld haben möchten“, beschreibt Müller die Idee.

Die Bauarbeiten liegen indes im Plan, und die geplante Fertigstellung für das erste Quartal 2018 ist gesetzt. Neben den 33 Wohnungen in der Kollwitz-Straße, entstehen weitere 32 in der Levy-Straße. Hier ist die Fertigstellung für Ende 2017 angesetzt.

Von Tatjana Kulpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr