Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 0 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Rollendes Labor

Rollendes Labor

Ein ganz spezieller Mähdrescher hat dieser Tage auf einem rund neun Hektar großen Schlag mit Winterweizen das Getreide vom Halm geholt. Es ist kein herkömmlicher Mähdrescher, sondern ein rollendes Labor.

Voriger Artikel
Feuerwehr löscht Feldbrand bei Bocka
Nächster Artikel
Ramelows Pläne zur Gebietsreform:Gegenwind aus dem Altenburger Land

Rollendes Labor: Mit diesem speziellen Mähdrescher wird auf einem Feld in Mockern das Korn geerntet.

Quelle: Jens Paul Taubert

Denn schon seit Jahrzehnten baut dort die Agrar T&P GmbH Mockzig zu Testzwecken verschiedene neu entwickelte Weizen- und Rapssorten an, um im Praxistest Ertrag, Qualität sowie Widerstandsfähigkeit gegen Pilz- oder Insektenbefall zu prüfen.

 

"In diesem Jahr haben wir insgesamt 35 verschiedene Sorten Winterweizen auf jeweils 25 Quadratmeter großen Parzellen angebaut", berichtet Reiner Hecht, der schon seit 30 Jahren für diese Feldversuche verantwortlich ist. "Darunter waren 25 Neuzüchtungen sowie zehn schon gängige Sorten", so der Experte weiter. Auftraggeber für diesen Versuch ist die Erzeugergemeinschaft Qualitätsgetreide Thüringen. "Allein von den Erträgen her ist dieses Jahr richtig gut", so der 73-Jährige.

 

Und die Neuzüchtungen, die Namen wie "Astoria", "Dichter" oder "Produzent" tragen, seien von den Erträgen her oftmals ergiebiger, als herkömmliche Sorten wie "Akteur", "Chevalier" oder "Potenzial".

 

Weshalb diese Feldversuche, einen weiteren Testanbau gibt es für Wintergerste sowie Raps in Thonhausen, bei den hiesigen Landwirten auf großes Interesse stoßen. "Klar sind Unternehmer immer auf der Suche nach der Sorte, die die besten Erträge auf ihren Äckern verspricht und die größtmöglichen Resistenzen gegen Schädlinge und Krankheiten hat", weiß Hecht.

 

Bevor das in Mockern geerntete Korn im Labor einer genaueren Analyse unterzogen wird, übernimmt der Mähdrescher quasi schon während der Arbeit etliche Tests per Computer. Beispielsweise werden schon bei dem Drusch der Wassergehalt sowie die Qualität des Korns, die so genannte "Tausend-Korn-Masse" bestimmt. Jörg Wolf

Jörg Wolf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. Hier das Ergebnis! mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lädt am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos in unserem Special. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr