Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Rositz nimmt Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ beim Wort

Regionalausscheid Rositz nimmt Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ beim Wort

Zum ersten Mal beteiligt sich Rositz am Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“. Bürgermeister und Gemeinderat wollen sich so für die Fördergelder aus dem Programm Dorferneuerung bedanken. Vor dem Hintergrund der geplanten Gebietsreform verstehen sie den Wettbewerbsnamen aber auch wörtlich. Sie wollen so ein weiteres Zeichen für ihre Eigenständigkeit setzen.

Der Ortskern von Gorma konnte mit Mitteln aus dem Förderprogramm Dorferneuerung gestaltet werden.

Quelle: Mario Jahn

Rositz. Zum nunmehr 26. Mal wird der Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ durchgeführt. Wie Bürgermeister Steffen Stange (parteilos) kürzlich informierte, nimmt die Gemeinde Rositz in diesem Jahr erstmals teil. Angemeldet wurde auf der Regionalebene der Ortsteil Gorma (die OVZ berichtete). Es sei zwar nicht einfach, ein Dorf der Kommune herauszunehmen, so Stange während der jüngsten Gemeinderatssitzung, doch man wolle mit der Teilnahme ein Zeichen setzen und Danke sagen.

Schließlich bekam die Gemeinde über Jahre verteilt mehr als 800 000 Euro Fördergeld aus dem Programm Dorferneuerung, womit viele Vorhaben in den Ortsteilen Schelditz, Fichtenhainichen, Molbitz und eben Gorma verwirklicht werden konnten. Was der gesamten Gemeinde heute anzusehen ist. „Rositz ist nicht nur Teersee oder die Altlast der ehemaligen Raffinerie. Rositz ist dank der Dorferneuerung heute auch eine attraktive Wohnlage“, so Stange.

Vor dem Hintergrund der geplanten Gebietsreform ist die Bewerbung in diesem Jahr aber alles andere als ein Zufall. Woraus Stange kein großes Geheimnis macht. „Wir wollen natürlich mit der Teilnahme auch ein Zeichen setzen und verstehen den Namen des Wettbewerbs wörtlich für eine eigenständige Zukunft von Rositz.“

Jedoch sei es für den Ortsteil Gorma schwierig, die Bewertungskriterien zu erfüllen, so Stange weiter. Denn seit 1923 sind die Dörfer Rositz, Fichtenhainichen und Gorma eng zusammengewachsen, weshalb sich die einzelnen Dörfer mittlerweile nicht mehr so leicht abgrenzen lassen. „Somit ist es schwierig, alle Punkte des Wettbewerbs zu erfüllen“, erklärt Stange. Zielt der Ausscheid doch nicht rein auf den baulichen Zustand der Dörfer ab, sondern auch auf die Aktivitäten der jeweiligen Dorfgemeinschaft. Die gibt es unstrittig in der Gemeinde Rositz, sie begrenzen sich jedoch nicht nur auf Gorma oder sind dort allein verortet. Vielmehr schießen soziale und kulturelle Aktivitäten die Nachbarortsteile stets mit ein, entsprechendes gilt auch für die Entwicklung des Dorfes.

Ähnlich wie „Jugend forscht“ durchläuft auch der Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ drei Ebenen. Vom 1. Juni bis 30. September werden die Wettbewerbe auf regionaler Ebene ausgetragen. Dem folgt der Wettbewerb auf Landesebene. Die Landessieger vertreten dann den Freistaat beim 26. Bundeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ 2019. Im Juni wird eine Jury die teilnehmenden Orte bereisen und auch nach Gorma kommen. Stange: „Wir möchten die Vereine und Bürger in die Präsentation mit einbinden und hoffen auf breite Unterstützung.“

Von Jörg Reuter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
Außenansicht der Agneskirche
Ein Spaziergang durch die Region Altenburg
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr