Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 0 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Rositzer Erstklässler pflanzen Baum des Jahres

Fichte gesetzt Rositzer Erstklässler pflanzen Baum des Jahres

Die Fichte gehört zu den am weitesten verbreiteten Baumarten. 2017 wurde das Nadelgehölz als Baum des Jahres ausgerufen. Damit stand fest, was am Montag zum traditionellen Baumpflanzen der Erstklässler des Insobeums in der Rositzer Parkanlage „Bäume des Jahres“ in die Erde kommt.

Die Mädchen und Jungen des Insobeums schippen beim Pflanzen der Fichte begeistert mit.

Quelle: Mario Jahn

Rositz. Die Fichte gehört zu den am weitesten verbreiteten Baumarten. 2017 wurde das Nadelgehölz als Baum des Jahres ausgerufen. Damit stand fest, was am Montag zum traditionellen Baumpflanzen der Erstklässler des Insobeums in der Rositzer Parkanlage „Bäume des Jahres“ in die Erde kommt. Dazu gab es wie immer von Förster Wolfgang Paritzsch viel Wissenswertes rund um den Baum des Jahres.

Die Fichte gilt als „Brotbaum“ der Forstwirtschaft, weil sie schnell wächst und das Holz vielfältig nutzbar ist. Und – so erklärte Paritzsch den Mädchen und Jungen – es sei ein Baum, der bereits von klein auf wirtschaftlich genutzt wird. Beispielsweise sind kleine Fichten beliebte Weihnachtsbäume. Drüber hinaus wurden früher junge Fichten für Stangen genutzt, die im Garten Bohnen und Tomaten stützen, oder aus denen Leitern gebaut wurden. Und noch heute ist ein Großteil des Bauholzes aus Fichte.

Doch gerade ihr wirtschaftlicher Wert hat die Fichte auch in Verruf gebracht. Bis in die 80er-Jahre waren sie vielerorts die Monokultur des Waldes. Und das, obwohl Fichten eigentlich nur in der Taiga und in höheren Gebirgslagen heimisch sind. Der massenhafte Anbau überall führte zu Problemen: Die Wälder wurden artenärmer und Schädlinge wie der Borkenkäfer breiteten sich rasant aus. Deshalb sei es inzwischen nicht mehr gestattet, Fichten in den hiesigen Wäldern anzubauen, so Paritzsch.

Gespendet wurde die kleine Fichte für den Park von den Rositzer Familien Junge und Geißler.

Von Jörg Reuter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
Außenansicht der Agneskirche
Ein Spaziergang durch die Region Altenburg
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr