Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Rositzer Jugendfeuerwehr bekommt mehr Platz

Rohbau Rositzer Jugendfeuerwehr bekommt mehr Platz

Eigentlich ist es die Regel, dass Bauvorhaben in Verzug geraten. Doch wenn die Rositzer Feuerwehr für ihren Nachwuchs einen zusätzlichen Geräteraum baut, dann tritt das genaue Gegenteil ein. Die Truppe wird schneller fertig als geplant. Aber auch das kann zu Problem führen.

Daumen hoch für den Einsatz der Feuerwehrleute und der Gemeinde, finden die Mitglieder der Rositzer Jugendwehr.

Quelle: Mario Jahn

Rositz. Eigentlich ist es die Regel, dass Bauvorhaben in Verzug geraten. Doch wenn die Rositzer Feuerwehr für ihren Nachwuchs einen zusätzlichen Geräteraum baut, dann tritt das genaue Gegenteil ein. Die Truppe wird schneller fertig als geplant. Aber auch das kann zu Problem führen, weil nun eher als erwartet Geld benötigt wird. Dieses hat jüngst der Rositzer Gemeinderat freigegeben. Einstimmig votierten die Mitglieder für die 7200 Euro überplanmäßige Ausgebe. „Damit können wir in diesem Jahr noch das Dach auf den Rohbau setzten“, sagt Ortsbrandmeister Stefan Kirchner.

Der Rositzer Feuerwehrchef ist außerordentlich froh über die Entscheidung des Gemeinderates, sagt er der OVZ. Denn die Feuerwehrleute haben sich nicht nur im Zeitplan verschätzt, sondern auch was die Kosten der 80-Quadratmeter-Mehrzweckgarage betrifft. Schon jetzt sei man bei rund 19 000 Euro mehr angekommen. „Aber die Räumlichkeiten sind dringend erforderlich.“ Die Ausrüstung der aktiven Wehr wird immer umfangreicher und auch die der Jugendwehr. „Wir wissen einfach nicht mehr, wohin damit.“

Weil nun der massive Steinbau vor allem von den 13 Mädchen und Jungen der Jugendwehr genutzt werden soll, konnte neben der Gemeinde auch der Feuerwehrverein als Mitfinanzierer gewonnen werden. Und es gab einen Lottomittelzuschuss. Nicht zu vergessen die Kameraden, die in Eigenleistung den Rohbau hochzogen.

Nachdem in diesem Jahr noch das Dach errichtet wird, stehen fürs kommende Jahr dann das Verputzen und der Innenausbau an. Was da finanziell auf Feuerwehr und Gemeinde zukommt, ist noch nicht komplett ermittelt. Weshalb auch noch keine Angaben zu den gesamt Kosten des Neubaus gemacht werden können, erklärt Kirchner.

Von Jörg Reuter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr