Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Rositzer Jugendfeuerwehr bekommt mehr Platz
Region Altenburg Rositzer Jugendfeuerwehr bekommt mehr Platz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:10 12.10.2017
Daumen hoch für den Einsatz der Feuerwehrleute und der Gemeinde, finden die Mitglieder der Rositzer Jugendwehr. Quelle: Mario Jahn
Anzeige
Rositz

Eigentlich ist es die Regel, dass Bauvorhaben in Verzug geraten. Doch wenn die Rositzer Feuerwehr für ihren Nachwuchs einen zusätzlichen Geräteraum baut, dann tritt das genaue Gegenteil ein. Die Truppe wird schneller fertig als geplant. Aber auch das kann zu Problem führen, weil nun eher als erwartet Geld benötigt wird. Dieses hat jüngst der Rositzer Gemeinderat freigegeben. Einstimmig votierten die Mitglieder für die 7200 Euro überplanmäßige Ausgebe. „Damit können wir in diesem Jahr noch das Dach auf den Rohbau setzten“, sagt Ortsbrandmeister Stefan Kirchner.

Der Rositzer Feuerwehrchef ist außerordentlich froh über die Entscheidung des Gemeinderates, sagt er der OVZ. Denn die Feuerwehrleute haben sich nicht nur im Zeitplan verschätzt, sondern auch was die Kosten der 80-Quadratmeter-Mehrzweckgarage betrifft. Schon jetzt sei man bei rund 19 000 Euro mehr angekommen. „Aber die Räumlichkeiten sind dringend erforderlich.“ Die Ausrüstung der aktiven Wehr wird immer umfangreicher und auch die der Jugendwehr. „Wir wissen einfach nicht mehr, wohin damit.“

Weil nun der massive Steinbau vor allem von den 13 Mädchen und Jungen der Jugendwehr genutzt werden soll, konnte neben der Gemeinde auch der Feuerwehrverein als Mitfinanzierer gewonnen werden. Und es gab einen Lottomittelzuschuss. Nicht zu vergessen die Kameraden, die in Eigenleistung den Rohbau hochzogen.

Nachdem in diesem Jahr noch das Dach errichtet wird, stehen fürs kommende Jahr dann das Verputzen und der Innenausbau an. Was da finanziell auf Feuerwehr und Gemeinde zukommt, ist noch nicht komplett ermittelt. Weshalb auch noch keine Angaben zu den gesamt Kosten des Neubaus gemacht werden können, erklärt Kirchner.

Von Jörg Reuter

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Weil ein Nachbar die gemeinsame Nutzung der Abwasserleitung nun untersagt hat, musste der Bürgermeister Carsten Helbig (SPD) den weiteren Betrieb des Sportplatzes und des Sportlerheims in Lohma verbieten. Betroffen davon sind neben den Sportlern auch viele Familien, die das Sportlerheim für anstehende Feste mieten wollen.

04.04.2018

Der Stadtteil Altenburg-Nord ist als sozialer Brennpunkt gebrandmarkt. Und als triste Wohngegend. Probleme gibt es hier sicher einige. Aber es gibt auch schöne Seiten. Und die will das Sozialprojekt Inka jetzt wissen.

15.10.2017

Aus eins mach zwei: Familie Träger hat in Altenburg am Mittwoch den Grundstein für eine Erweiterung ihrer Hotel-Pension Treppengasse gelegt. Durch einen Neubau auf dem früheren Parkplatz gegenüber der jetzigen Herberge verdoppelt der Traditionsbetrieb bis Ende 2018 seine Kapazität. Vor allem Familien und länger bleibende Gäste gehören zur Zielgruppe.

14.10.2017
Anzeige