Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Rositzer Kegel-Frauen festigen Rang zwei - Kleinrödaer Männer stolpern
Region Altenburg Rositzer Kegel-Frauen festigen Rang zwei - Kleinrödaer Männer stolpern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:10 18.10.2012
Die Rositzerin Carmen Quaas (l.) bezwingt die Zwackauerin Astrid Geisler und sichert so einen wichtigen Punkt für den Sieg des Landesliga-Zweiten. Quelle: Mario Jahn

Dank des Erfolges über die bisher ungeschlagenen Gäste festigt der SV Rositz seinen zweiten Tabellenplatz. Der Wettbewerb gestaltete sich spannend. Denn nur dem Sieger war es vergönnt, am Spitzenreiter aus Eisenberg dranzubleiben. Das Heimteam begann mit Ines Klink (473) gegen Sandra Gerschner (507) und Denise Rößler mit sehr guten 546 Holz gegen Jenny Meinhard (450).

Mit 1:1 Mannschaftspunkten und einem Vorsprung von 62 Kegeln ging es in den Finaldurchgang. Dort toppte Bettina Kröber das Einzelergebnis von Denise Rößler und erspielte einen neuen Einzelbahnrekord von ausgezeichneten 564 Holz. Ihre Gegnerin, Susan Enke, erreichte 499 Punkte. Die weitere Starterin für die Gastgeberinnen war Carmen Quaas mit 508 Holz gegen Astrid Geisler, die nur 485 Holz erkegelte. Somit hatte Rositz am Ende 3:1 Mannschaftspunkte und noch zwei Kegelpunkte, weil 149 Kegel mehr getroffen wurden. Zudem schafft der Gastgeber mit dem Gesamtergebnis noch einen neuen Mannschaftsbahnrekord. Am Sonntag kommt der Spitzenreiter nach Rositz, mit einem weiteren Heimerfolg könnte der erste Tabellenplatz erreicht werden.

Eine unerwartete Niederlage musste der Spitzenreiter aus Kleinröda gegen Wintersdorf einstecken. Die Gastgeber spielten mit zwei Ersatzspielern (Lorenz und Kersten), aber die waren noch die Besten beim KSV. Es begann Gerd Lorenz (3 Satzpunkte, 517), der Camillo Mittelbach (1 SP, 472) in die Schranken verwies. Im zweiten Paar verlor Jörg Hentschel (2 SP, 499) sein Duell gegen Mirko Lotter (2 SP, 515). Andreas Kersten (2 SP, 523) war nur zweiter Sieger gegen Lutz Holzmüller (2 SP, 523). Im letzten Paar musste die Entscheidung fallen. Aber Mark Enke (1 SP, 481) hatte dort keine Chance gegen Tobias Schneider (3 SP, 541), der Tagesbestleistung spielte. Kleinröda schwächelte besonders im Abräumerspiel (minus 63 Kegel). Wintersdorf hingegen entschied drei Duelle für sich (3:1), und weil sie zudem mehr Kegel spielten, gewannen die Gäste das Spiel mit 5:1 Zählern.

Rositz III - Altenburg II 2539:2596 (Reis 472, Kurowska 435/Kempert 467, Nowak 460), Schmölln III - Altkirchen II 2529:2609 (Kluge 463, Lehmann 460/Bachmann 467, Schädlich 445).

Starkenberg II - Lucka 2506:2338 (Böhme 440, Tramm 428/Baum 445, W. Apelt 399), Wintersdorf II - Nobitz 2622:2332 (Dietrich 467, Lenz 450/Trölitzsch 408, Lämmel 406), Lehndorf - Fockendorf 2297:2305 (Weier 407, Böttger 400/Kellner 414, Müller 384), Meuselwitz/Bünauroda II - Rositz IV 2586:2372 (Grimmer 519, Höft 446/Albrecht 464, Cwojdzinski 427).

Altkirchen III - Großstöbnitz 2403:2352 (Köhler 450/Tessmer 419), Nöbdenitz II - Gößnitz II 2411:2401 (Berthel 412/Wagner 428).

Nobitz - Rositz III 1601:1457 (Rösler 420, Schieweck 403/Häder 409, Karzmierczak 352), Kleinröda II - Lucka 1549:1495 (Schübel 444, Schönlein 423/Balszus 397, Apelt 393).

Lothar Albrecht/Tino Kunzemann Thomas Meißner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwischen Dienstag und Mittwoch sind bei einem Einbruch in einen Keller eines Mehrfamilienhauses in der Ossietzkystraße ein Fahrrad der Marke Ulteg und ein Fahrrad im Gesamtwert von rund 2000 Euro gestohlen worden.

18.10.2012

2013 steigt die Umlage für Strom aus erneuerbaren Energien von 3,6 auf 5,6 Cent pro Kilowattstunde. Die Kosten tragen vor allem die Privathaushalte, denn große Teile der stromfressenden Industrie sind von der Umlage befreit.

18.10.2012

Die Firma Gutsverwaltung Altenburg bereitet die Erweiterung ihrer Schweinemast-Anlage im Altenburger Ortsteil Mockzig auf 4500 Tiere vor. Die etwa 1,2 Millionen Euro teure Investition für die Steigerung um 3000 Stück Borstenvieh soll innerhalb der nächsten sechs bis neun Monate beantragt werden.

18.10.2012
Anzeige