Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Rote Spitzen sollen besser zur Geltung kommen
Region Altenburg Rote Spitzen sollen besser zur Geltung kommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:05 07.11.2013
Das leer stehende Gebäude und die marode Treppe sollen jetzt abgerissen werden. Quelle: Mario Jahn

Wie das Rathaus gestern informierte, hat der städtische Bauausschuss am Dienstag dem Vorhaben zugestimmt. Mit der Ausführung wird ein Betrieb aus der Region beauftragt.

Dem aktuellen Zeitplan zufolge beginnen die Arbeiten am 18. November. Der Abriss-Entscheidung gingen Untersuchungen der Bausubstanz des Gebäudes voraus. Dabei wurde festgestellt, dass der Verfall des verwaisten Objekts weit vorangeschritten ist, sodass ein schnellstmöglicher Abbruch des Gebäudes erfolgen muss.

Der bauliche Zustand der mit dem Gebäude verbundenen Treppe zu den Roten Spitzen gilt ebenfalls als bedenklich. Ein Teil musste bereits abgesperrt werden. Nun wird auch sie komplett abgerissen und durch eine Stahltreppe ersetzt, die künftig als Rettungsweg für die Besucher der Roten Spitzen dient.

Wenn der Abriss des Gebäudes geschafft ist, sollen auf dem der Stadt gehörenden Grundstück zunächst vier provisorische Parkplätze entstehen. Je nach Witterung soll das Grundstück bis zum Frühjahr 2014 hergerichtet sein. Die Kosten für die Gesamtmaßnahme summieren sich auf rund 83 000 Euro. Für das Vorhaben wurden Fördermittel aus dem Bund-Länder-Programm Stadtumbau/Aufwertung bewilligt.

Insgesamt seien sowohl Parkplätze als auch Stahltreppe aber noch keine endgültige, sondern eine vorübergehende Lösung, erklärte Pressesprecher Christian Bettels gestern auf Nachfrage.

Oberbürgermeister Michael Wolf (SPD) ist über die positive Entwicklung an der Nordseite der Roten Spitzen froh. "Die Beseitigung dieses städtebaulichen Missstands macht zugleich den Weg für eine bessere touristische Erschließung unseres Wahrzeichens frei", so das Stadtoberhaupt. E.P.

© Kommentar

Ellen Paul

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das offizielle Gründungsdatum des Zweckverbandes Wasserver- und Abwasserentsorgung Altenburger Land ist der 16. Dezember 1993. Doch schon heute feiert der ZAL auf einer Festsitzung in der Mälzerei in Treben sein 20-jähriges Bestehen.

07.11.2013

Ein 53-jähriger Mann kommt mit seinem Auto zwischen Lehma und Wintersdorf von der Landstraße ab. Verletzt und unter Schock stehend, irrt er im Wald umher. Hilflos wählt er die 112, der genaue Unfallort ist ihm unbekannt.

06.11.2013

Der Widerstand gegen die Schweinemastanlage Mockzig wächst. Nun wehren sich Bürger umliegender Orte mit einer Unterschriftensammlung, die dem Landesverwaltungsamt Weimar zugesendet wurde.

06.11.2013
Anzeige