Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
SV Rositz lässt die Korken knallen - 5:1 macht vorzeitigen Landesliga-Aufstieg perfekt

SV Rositz lässt die Korken knallen - 5:1 macht vorzeitigen Landesliga-Aufstieg perfekt

Die Konstellation konnte für den SV Rositz vor dem Anpfiff nicht besser sein. Die Verfolger in der Fußball-Landesklasse hatten am Vortag gepatzt. Mit einem Sieg gegen Stahl Unterwellenborn wäre der Aufstieg perfekt.

Voriger Artikel
0:3 in Babelsberg: Beim ZFC Meuselwitz ist die Luft raus
Nächster Artikel
Wintersdorf sucht den schönsten Blumenschmuck

Nach dem Abpfiff gab es gestern Nachmittag für die Landesliga-Aufsteiger des SV Rositz auf dem Platz in Gorma kein Halten mehr.

Quelle: Jens Paul Taubert

Das gelang am Ende eindrucksvoll mit einem klaren 5:1-Heimerfolg. Rositz schaffte damit vier Tage vor Saisonende den Durchmarsch in die Landesliga, spielt somit erstmals in Thüringen ganz oben.

 

"Der Aufstieg ist für uns eigentlich überraschend, war zu Saisonbeginn als Aufsteiger aus der Kreisoberliga keinesfalls geplant", sagte SV-Vereinschef Jörg Meuschke nach dem Abpfiff. "Wir wollten eigentlich nur in der Landesklasse bestehen. Dem schloss sich Trainer Steffen Trölitzsch an: "Der Aufstieg war am Anfang nicht zu sehen. Wir haben jedoch eine super Saison gespielt. Dabei waren wir in der Vorrunde nicht so stark, konnten uns jedoch stetig steigern. Die Niederlage gegen Ilmenau war ein Wachrüttler, dann sind wir durchgestartet."

 

Vor dem Spiel wurde zudem noch dem langjährigen, verdienstvollen Rositzer Referee Klaus Laux zum 70. Geburtstag gratuliert. Dann ging es aber auf dem Rasen in Gorma los. Rositz startete offensiv, wurde aber kalt getroffen. Bei einem schnellen Konter der Gäste (5.) war die Abwehr zu weit aufgerückt, was Reichmann zur Gästeführung nutzte. Rositz antwortete schnell, kam durch Toni Leutert zu einem Freistoß, der geblockt wurde. Ebenso wurde ein Fernschuss von Robin Götze (7.) pariert.

 

Der Gastgeber baute weiter Druck auf, wollte schnell das Ergebnis regulieren. Ein Fernschuss von Ron Baudach strich knapp über die Latte. Ein Volleyschuss von David Syhre vor der Linie gerettet. Rositz stürmte weiter, fand aber noch nicht die Lücke. Ein Knaller von Patrick Reichel (18.) wurde ebenfalls abgewehrt. Unterwellenborn stand bis dahin sicher in der Abwehr. Nach 24 Minuten musste Erik Fleißner bei einem Kopfball der Gäste retten. Kurz darauf scheiterte Syhre. Rositz dominierte nun das Spiel. Kurios war der Ausgleich (30.): Vom angeschossenen André Kahnt prallte der Ball ins Netz. Der Rositzer Druck blieb und wurde belohnt. Nach einer Ecke (38.) köpfte Kapitän Kevin Undeutsch zum 2:1 ein. Die Welt war wieder in Ordnung.

 

Unterwellenborn steckte auch nach der Pause nicht auf. Bei einer Unsicherheit in der Rositzer Abwehr (50.) ging der Ball knapp drüber. Ein Treffer von Reichel wurde wegen Abseits nicht anerkannt. Mit einem herrlichen Rositzer Spielzug (58.) kam die Vorentscheidung. Über Leutert und Syhre gelangte der Ball zu Reichel, der unhaltbar einschoss. In der 79. Minute setzte sich Marco Dennhardt durch, den folgenden Abpraller versenkte schließlich Syhre zum 4:1. Rositz kontrollierte weiter die Partie, der Widerstand war aber gebrochen. Mit einem Fernschuss (89.) traf Baudach zum 5:1, krönte damit seine starke Leistung. Der Sv hatte überzeugend gewonnen, die Sektkorken knallten und Freibier wurde ausgeschenkt. Ein toller Tag in und für Rositz.

 

SVR: Fleißner, Demmrich (76. Eckert), Kahnt, Gerber, Leutert, Götze (72. Nierlein), Reichel, Baudach, Undeutsch, Syhre, Dennhardt (80. Vogt).

Reinhard Weber

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr