Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Säumigen Zahlern wird Heizung und Strom bei Frost nicht abgedreht

Säumigen Zahlern wird Heizung und Strom bei Frost nicht abgedreht

Energieversorger im Altenburger Land lassen Gnade vor Recht ergehen: Wer dieser Tage seine Stromrechnung nicht bezahlt, muss nicht in einer kalten Wohnung frieren.

Altenburg. Energieversorger im Altenburger Land lassen Gnade vor Recht ergehen: Wer dieser Tage seine Stromrechnung nicht bezahlt, muss nicht in einer kalten Wohnung frieren. "Bei Temperaturen unter null Grad bleiben Säumige verschont, bis es wärmer wird", sagte Anton Geerlings, Geschäftsführer der (Ewa).

 

Auch Envia-M lässt niemanden im Kalten sitzen. Beide Wärmeversorger betonen aber, dass die Sperre nur aufgeschoben wird, bis es wärmer wird, und ausstehende Forderungen trotzdem bestehen bleiben. "Das ist kein Freifahrtschein", mahnte Claudia Anke, stellvertretende Pressesprecherin der Envia in Chemnitz.

Anton Geerlings schätzt die Zahl der säumigen Kunden auf derzeit 3000 ein. Bei etwa zehn Prozent, circa 300 Kunden, könnten Strom und Heizung rein rechtlich sofort abgestellt werden.

Dadurch entstünden zusätzliche Kosten für die Säumigen: 45 Euro kostet die Abschaltung und der gleiche Betrag ist für die Wiederinbetriebnahme zu zahlen. Insgesamt belaufen sich die offenen Forderungen an Ewa-Kunden auf insgesamt rund drei Millionen Euro. Envia berichtet sogar von 20 Millionen offenen Forderungen im vergangenen Jahr. "Die Tendenz ist gegenüber den Vorjahren steigend", heißt es. Im Schnitt würden pro Monat 59 000 Mahnungen verschickt.

Bevor es zu einer Sperre kommt - im Jahr 2011 war das bei 8000 Envia-Kunden der Fall - wird der Säumige mehrmals verwarnt. Letztendlich versucht ein sogenannter Nach- und Sperrkassierer, das ausstehende Geld vor Ort einzutreiben oder einen Termin zu vereinbaren. Hilft selbst das nicht, wird der Strom abgestellt. In der Regel sind aber bis dahin bereits zwei Monate vergangen.

Mit dem gleichen Prozedere treibt die Ewa Geld von Säumigen Kunden ein. Mitleid hat Anton Geerlings nicht, wenn der Energieversorger bei Temperaturen über dem Gefrierpunkt Strom und Heizung abstellt.

"Wer sich zwei Monate nicht rührt, ist selbst schuld." Schließlich bestehe auch die Möglichkeit, Ratenzahlungen zu vereinbaren oder das Geld bei der Arbeitsagentur zu beantragen, erinnern Envia und Ewa unisono.

Frauke Sievers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr