Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Sanierung des Theaterplatzes 6 gestaltet sich aufwendig und wird noch ein Jahr dauern

Sanierung des Theaterplatzes 6 gestaltet sich aufwendig und wird noch ein Jahr dauern

Das Gebäude am Theaterplatz 6 hat wahrlich schon bessere Zeiten gesehen. Das im Vorjahr zur Gefahrenabwehr notgesicherte Haus gilt aufgrund seiner Lage zwischen den Sehenswürdigkeiten Schloss, Theater und Rote Spitzen jedoch als erhaltenswert.

Voriger Artikel
Abschluss der Bahnhof-Sanierung verzögert sich weiter
Nächster Artikel
Kreistag: Theater, Klinik und Schulschließung

Das marode Hofgebäude am Theaterplatz 6 wird abgerissen. Es ist nicht mehr zu retten.

Quelle: Ronny Seyfarth

Altenburg. Aus diesem Grund hatte sich die Stadtverwaltung entschlossen, zumindest den Hauptbau wiederherzustellen (OVZ berichtete).

Nun haben die aufwendigen Sicherungsarbeiten mit dem Abriss des maroden Hofgebäudes an Fahrt gewonnen, teilte das Rathaus mit. Seit Ende der Vorwoche ist ein Abrissbagger hinter dem Gebäude am Theaterplatz im Einsatz, Berge von Bauschutt türmen sich auf dem Hof. Untersuchungen hatten gezeigt, dass ausschließlich die straßenseitige Außenwand des Haupthauses erhalten werden kann und zwar bis etwa zur Oberkante des Fußbodens im dritten Obergeschoss. Der Rest des Gebäudes ist so stark geschädigt, dass eine Instandsetzung nicht möglich ist.

Die tragende Bausubstanz besteht überwiegend aus Holz, zahlreiche Bauteile sind vom Hausschwamm befallen. Folglich ist vorgesehen, die straßenseitige Außenwand des Hauptbaus im möglichen Maß zu erhalten und die übrigen Gebäudeteile abzubrechen und anschließend als Neubau wiederherzustellen. Für die Instandsetzung der Außenwand und den Neubau samt Dacheindeckung muss ein erheblicher Aufwand betrieben werden. Ausbauarbeiten, etwa die Herstellung von Decken- und Wandbekleidungen, sind nicht vorgesehen. Die künftige Gebäudehülle soll sich weitgehend den heutigen Dimensionen angleichen. Ziel des Gesamtprojektes ist es, den Charakter des innerstädtischen Straßenzuges zu wahren. Nach Abschluss der Arbeiten, die dem aktuellen Zeitplan zufolge noch etwa ein Jahr dauern werden, möchte die Stadtverwaltung das Gebäude an interessierte Nutzer veräußern. Diese könnten sowohl Wohn- als auch Geschäfts- oder Büroräume einrichten.

Bei der Realisierung des Vorhabens, das voraussichtlich rund 870 000 Euro kosten wird, ist die Stadt auf Städtebaufördermittel in Höhe von 830 000 Euro angewiesen. Während der Bauzeit wird es zeitweise zu Einschränkungen des Straßenverkehrs kommen. Das Gebäude Theaterplatz 6 steht seit Jahren leer und diente früher als Wohn- und Geschäftshaus. Es wurde vermutlich im späten 18. Jahrhundert errichtet. In dem von der Stadt erworbenen Objekt befand sich zu DDR-Zeiten ein als "Drehscheibe" bekanntes Spirituosengeschäft.

Weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit waren 2010 im Innern des Objekts unter anderem marode Bauteile entfernt und erforderliche statisch-konstruktive Sicherheitsmaßnahmen durchgeführt worden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr