Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg „Satt statt platt“ im Altenburger Land
Region Altenburg „Satt statt platt“ im Altenburger Land
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 23.09.2017
Romy Strobel, Konditorin aus Altenburg, erläuterte den Schülern das Berufsbild eines Konditors und Bäckers. Quelle: Mario Jahn
Anzeige
Altenburg

„Satt statt platt“ hieß es am Mittwoch zum sechsten Mal im Goldenen Pflug in Altenburg. Schülern des Landkreises wurde nicht nur wieder ein gesundes Essen – der „Rogg’n’Roll“ – serviert, sondern auch die Vorzüge der landwirtschaftlichen Ausbildungsberufe im Altenburger Land nahe gebracht.

„In diesem Jahr haben wir ein neues Konzept“, erklärte Verleger Klaus-Jürgen Kamprad, Mitorganisator des Aktionstages. Waren es bisher vierte und achte Klassen, die den Projekttag besuchten, sind es in diesem Jahr rund 200 Neuntklässler, die sich an den zehn Informationsständen der Aussteller einfanden. „Die beteiligten Unternehmen haben an uns auf die Idee gebracht, dass man den Tag mehr in Richtung Berufsorientierung auslegen solle“, schilderte Kamprad. Deshalb wurde das Alter der Zielgruppe nach oben korrigiert. „Wir wollen zeigen, was es für Berufschancen im Altenburger Land gibt, und andererseits sollen die Schüler lernen, dass Nahrungsmittel nicht unbedingt von weit her kommen müssen, sondern oft vor der Haustür produziert werden.“

Ob landwirtschaftliche Betriebe, Lebensmittelverarbeitung oder Einzelhandel: Diverse Branchen stellten sich den Schülern mit ihren Arbeitsfeldern und als möglicher zukünftiger Arbeitgeber vor. Darunter zum Beispiel Südost Fleisch, der Landmaschinen- und Kfz-Handel Starkenberg, die Bäckerei Strobel, der Verein Innova Sozialwerke Altenburg und die Bundesagentur für Arbeit. Mit dabei waren auch das Landwirtschaftsamt Zeulenroda und der Kreisbauernverband Altenburger Land. „Durch die Präsenz der Unternehmen und der Ansprechpartner zeigen wir den Jugendlichen, dass diese offen für ihre Anliegen sind“, sagte Kamprad.

Zum ersten Mal fand „Satt statt platt“ ohne die finanzielle Unterstützung des Landkreises statt. Grund dafür ist der Wegfall des Regionalbudgets. Über dieses Fördermittelprogramm stellen Bund und Land jährlich rund 300 000 Euro zur Verfügung. „Die Förderrichtlinien haben sich verändert, so dass der Landkreis dafür nicht mehr in Frage kommt“, erklärte Tino Scharschmidt, Wirtschaftsförderer der Stadt Altenburg. Für die Zukunft hoffe man, dass der Landkreis sich wieder finanziell beteilige. Getragen wird der Aktionstag jetzt von der Stadt Altenburg, der Bundesagentur für Arbeit und den teilnehmenden Unternehmen.

Am Ende gab es für die Schüler den „Rogg’n’Roll“, einen gefüllten Wrap. Natürlich fast ausschließlich mit regionalen Produkten: Mehl aus Gardschütz, Fruchtigem vom Obstgut Geier und Zutaten von der Fleischerei Schellenberg.

www.satt-statt-platt.de

Von Tatjana Kulpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Liegt die Statue des vorletzten Altenburger Herzogs Ernst I. im Agnesgarten des Schlosses vergraben? Das wird wohl auf lange Sicht ein Geheimnis bleiben, denn Rathauschef Michael Wolf lehnt eine Grabung ab, wie er im Gespräch mit der OVZ signalisierte.

20.09.2017

Große Ehre in Lucka: Das Landratsamt zeichnete die Hausgemeinschaft am Schulplatz 1 als „kinderfreundliches Haus“ aus. Besonders der große Zusammenhalt unter den Mietern und das besondere Engagement für die Kinder habe die Jury überzeugt, betonte Vize-Landrat Matthias Bergmann bei der Übergabe des Siegels.

23.09.2017

Im Fall des rätselhaften Todes der Altenburger Stadt- und Kreisrätin Annette Fischer (Linke) wartet die Staatsanwaltschaft weiter auf das vollständige Obduktionsergebnis. Derzeit kann nur Fremdverschulden ausgeschlossen werden. Unterdessen sorgte die Stadt Altenburg dafür, dass das Haus, in dem Fischer starb, verschlossen wurde.

20.09.2017
Anzeige