Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Schalmeienklang und Rockmusik - 21. Altenburger Kneiptour begeistert Hunderte Besucher
Region Altenburg Schalmeienklang und Rockmusik - 21. Altenburger Kneiptour begeistert Hunderte Besucher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:30 21.04.2013
Altenburg

[gallery:600-30641554P-1]

Auch diesmal hatten die Organisatoren Künstler für jeden Geschmack eingeladen, die in insgesamt 15 Lokalitäten auftraten.

Mit einem Konzert des Vollmersheiner Schalmeienvereins ging's los. Jedoch war die Eröffnung nicht, wie angekündigt und gewohnt, im Hof der Hülsechmann'schen Villa. Ein unscheinbarer Zettel lenkte die Besucher vor die Music Hall, wo die Kneiptour zünftig mit dem Open-Air-Auftritt der Vollmershainer begann. "Ein würdiger Auftakt", lobte Besucher Peter Richter das Konzert.

Derart gut in Stimmung gebracht, zogen die Besucher in die Kneipen. Und einmal mehr stellte sich die Frage nach der richtigen Strategie - ein Lokal aussuchen und dort den Abend verbringen oder überall einmal vorbeischauen? Sowohl auf die eine als auch auf die andere Weise gab es etwas zu verpassen.

Wer beispielsweise in der Gaststätte Zur Kunst war, erlebte dort das Gitarren-Duo Akustik Cocktail. Ganze zwei Lieder brauchten die Männer und das Publikum sang aus voller Kehle Slades "Far Far Away" mit. Rock-Klassiker mit einer zwölfsaitigen und einer sechssaitigen Gitarre gespielt und leidenschaftlich gesungen, gab es hier in den nächsten Stunden zu erleben. Oder eben zu verpassen, nämlich dann, wenn man sich fürs Weiterziehen entschied. Doch schon im nächsten Lokal zeigte sich, die Stimmung kochte überall und die Kneiptour-Besucher lieben es offenbar mitzusingen. Den Beweis erbrachte "Der Mölli". Der Alleinunterhalter mit dem losen Mundwerk und den Pop-Rock-Klassikern hatte im Bader 4 leichtes Spiel und das Publikum spätestens beim Drafi-Deutscher-Hit "Marmorstein und Eisen bricht" lautstark hinter sich. Einzig der übervolle Gastraum bremste - wie schon in der Kunst - manchen Feierwütigen etwas aus.

Wenige Schritte weiter, im Domizil, waren die Platzverhältnisse angenehmer. "The Good Old Songs" hieß die Band, deren Musiker sich natürlich den guten alten Liedern verschrieben hatten. Wer Sounds a la Neil Young verehrt, war hier für die Partynacht gut aufgehoben. "Trotzdem, die beste Strategie ist, überall hinzugehen", meinte Besucher Jens Leder und Kumpel Jörg Trommer ergänzte: "Schließlich wollen wir viel erleben." Das Duo kam gerade von "Letscho", wo Whetstone mit Hardrock dafür sorgten, dass in der Kneipe keine Nadel mehr zu Boden ging. An der Tür zum Veranstaltungsraum war Schluss. Selbst Drängeln brachte da wenig.

Dies war in der Kulisse nicht nötig, obgleich auch hier freie Sitzplätze längst Mangelware waren. Von der kleinen Bühne aus animierten "Die Edelexperten" mit Akustikinterpretationen bekannter Beatles-, Stones- oder Achim-Reichel-Titel das Publikum zum Mitmachen. Während aus der Kulisse "Aloha Heja He" durch die Nacht schallte, tanzte in der Notenbank die Jugend zu House und Elektro in den Morgen und im M 12 ließen Go-Go-Girls beim Table-Dance die Hüften kreisen.

Jörg Reuter

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einer überraschenden und fast flächendeckenden Aktion haben die Behörden im Altenburger Land mit Testkäufen die Einhaltung der gesetzlichen Jugendschutz-Bestimmungen überprüft.

18.04.2013

Unter dem Motto "Vorbeugen - Schützen - Impfen" steht ab Montag die 8. Europäische Impfwoche. Der Fachdienst Gesundheit des Landratsamtes bietet dazu Informationen rund um empfohlene Impfungen, eine Überprüfung der Impfdokumente und die Aktualisierung des persönlichen internationalen Impfausweises an.

18.04.2013

Immer mehr Menschen im Altenburger Land brauchen einen Zweit-Job: Mehr als 1280 Berufstätige waren 2012 auf einen Mini-Job als zusätzliche Einnahmequelle angewiesen.

17.04.2013
Anzeige