Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Schauen, Schlendern, Schlemmen: Händler bieten auf dem Altenburger Bauernmarkt ein vielfältiges Angebot
Region Altenburg Schauen, Schlendern, Schlemmen: Händler bieten auf dem Altenburger Bauernmarkt ein vielfältiges Angebot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:32 21.04.2013

[gallery:600-30641358P-1]

Vorgestern stand das beliebte Großereignis auf dem Veranstaltungsplan der Skatstadt.

Bereits um 9 Uhr herrschte reges Treiben. Neben dem bunten Angebot der Händler, die Pflanzen, Kunsthandwerk, Holz- und Töpferware unters Volk brachten, gab es auch wieder historische Maschinen zu bewundern. Kulinarisch versorgt wurden die Besucher mit Erbsensuppe, Rostern, Mutzbraten und Dinkelfladen. Aber auch eine Vielzahl lokaler Produkte, wie Gemüse, Marmelade, Gebäck nach Omas Rezepten, Säfte und Liköre aus heimischer Produktion, wechselten den Besitzer.

Obwohl das sehr warme Frühlingswetter am Samstag eine Pause einlegte, hielt das viele Menschen nicht davon ab, sich mit Blumen und Frühjahrsblühern einzudecken. Günter und Hannelore Hermsdorf kamen gleich früh, um sich einen Überblick zu verschaffen. "Wir haben schon Gurkenpflanzen für das Gewächshaus, Thymian und Pelargonien gekauft", erzählt Hannelore Hermsdorf. Die beiden Altenburger sind treue Fans des Bauernmarktes und kommen jedes Jahr, denn das hat bei ihnen Tradition, sagen sie.

Neben den Stamm-Guckern kamen auch diesmal wieder Gäste aus der Region in die Skatstadt, um sich ohne Stress und Hektik die lokalen Produkte anzusehen. Adolf und Petra Jahr waren aus Zeitz nach Altenburg gefahren und meinten positiv überrascht: "Wir sind zum ersten Mal auf dem Bauernmarkt. Uns gefällt hier vor allem das ländliche Ambiente. Das passt, denn wir wollen Petersilie und Dill kaufen und uns nach Stiefmütterchen umsehen." Das Ehepaar will beim nächsten Bauermarkt wieder dabei sein.

Rosemarie Rentsch, die als Chefin einer Gärtnerei auch auf den Wochenmärkten mittwochs und samstags vertreten ist, hat sich auf die Wünsche ihrer Kunden eingestellt: "Zurzeit verkaufen wir vor allem Gewürze und Kräuter. Auch Gemüse-Pflanzen wie Kohlrabi und Salat werden heute nachgefragt." Die eigentliche Gartensaison beginne aber erst in ein bis zwei Wochen, deswegen ließen sich viele Kunden mit den größeren Pflanzen noch Zeit, so die Expertin.

Derweil brachte die Strohpyramide für die Kinder den meisten Spaß. Hier konnten sie sich nach Herzenslust beim Rauf-und-runter-Springen austoben. Ein Vergnügen für große und kleine Technik-Fans waren die drei Traktoren der Marke Lanz Bulldog, an denen immer jemand stehen blieb.

"Sägen bis der Uhu kommt", hieß es bei Uwe und Frank Hempel, die mit ihren Kettensägen aus einfachen Holzklötzen kunstvolle Figuren zauberten. Ob Adler, Eichhörnchen oder Uhu - wenn sie ihre Maschinen anwarfen und im hohen Bogen die Späne flogen, blieben die Leute fasziniert stehen, um den Kettensägen-Künstler zuzuschauen.

Die quirrlige Geschäftigkeit riss auch nach dem Mittag nicht ab. Bis 17 Uhr herrschte großer Trubel auf dem Markt. Dementsprechend zufrieden zeigten sich die Händler mit der Resonanz und freuen sich genau wie die Besucher bereits auf den nächsten Bauernmarkt.

Doreen Schellenberg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine lange Partynacht erlebte Altenburg am Sonnabend, denn in der Skatstadt war Kneiptour. Zur 21. Auflage des Festivals ließen sich Hunderte Altenburger und Gäste von Schalmeienklängen, Disko-Beats oder Rockmusik unterhalten.

21.04.2013

Mit einer überraschenden und fast flächendeckenden Aktion haben die Behörden im Altenburger Land mit Testkäufen die Einhaltung der gesetzlichen Jugendschutz-Bestimmungen überprüft.

18.04.2013

Unter dem Motto "Vorbeugen - Schützen - Impfen" steht ab Montag die 8. Europäische Impfwoche. Der Fachdienst Gesundheit des Landratsamtes bietet dazu Informationen rund um empfohlene Impfungen, eine Überprüfung der Impfdokumente und die Aktualisierung des persönlichen internationalen Impfausweises an.

18.04.2013
Anzeige