Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Scheinwerfer und Navis aus Autos in Altenburg gestohlen
Region Altenburg Scheinwerfer und Navis aus Autos in Altenburg gestohlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:09 15.07.2016
Von mehreren Fahrzeugen wurden die Scheinwerfer gestohlen. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Altenburg

Zwischen Mittwoch und Donnerstag wurden im Bereich Rousseaustraße/ Wielandstraße/ Münsaer Straße bei insgesamt fünf Fahrzeugen des Typs Skoda Oktavia die beiden Frontscheinwerfer (Xenonscheinwerfer) ausgebaut und entwendet. Zudem wurde aus drei Fahrzeugen noch das fest verbaute Navigationsgerät entwendet. Offensichtlich entriegelten die unbekannten Täter das Schließsystem, um in den Motorraum zu gelangen und die Scheinwerfer professionell auszubauen.

Ein Ermittlungsverfahren wurde aufgenommen, die weite Bearbeitung hat die KPS Altenburg übernommen, teilte die Polizei mit. Hinweise bitte an die KPS, Tel. 03447/4810.

Von HS

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Schauspielensemble des Altenburg-Geraer Theaters ist in den letzten Jahren international geworden. Das betrifft nicht nur seine Zusammensetzung und die Auswahl der Stücke, sondern auch Auftritte in Afrika, Griechenland oder der Türkei. Das ist das Verdienst seines Chefs Bernhard Stengele. Der 52-Jährige hat jetzt wieder Großes vor.

15.07.2016

In den vergangenen Jahren ist es recht ruhig geworden um den Meuselwitzer Heimat-, Umwelt- und Naturschutzverein, doch es gibt ihn noch. Das versichert dessen Vorsitzender Mathias Nabert, der seit der Gründung des Vereins vor 25 Jahren an dessen Spitze steht.

15.07.2016

Keinen leichten Start hatte der neugewählte Bürgermeister von Langenleuba-Niederhain, Carsten Helbig (SPD), in der ersten Gemeinderatssitzung, die am Mittwochabend unter seiner Leitung stand. Denn vor seiner Vereidigung musste sich Helbig im Gemeinderat zunächst einmal rechtfertigen.

15.07.2016