Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Schlägerei in Kotteritzer Disco fordert zwei Verletzte
Region Altenburg Schlägerei in Kotteritzer Disco fordert zwei Verletzte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:35 20.02.2017
Die Polizei konnte zwei Tatverdächtige nach der Schlägerei ermitteln. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Nobitz

Während einer Musikveranstaltung am Sonntagmorgen in Kotteritz ist es nach einem Streit zu einer Schlägerei gekommen. Ein 20-Jähriger verletzte dabei einen jungen Mann, der vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. In einem anderen Bereich der Diskothek wurde ein 24-jähriger Altenburger durch eine weitere Person geschlagen und musste ebenfalls mit Verletzungen an Kopf und Oberkörper ins Krankenhaus. Beide Tatverdächtige konnten durch die Polizei vor Ort ermittelt werden. Außerdem konnte ein 34-jähriger Mann vor der Disco festgenommen werden, der durch die Staatsanwaltschaft Gera mit zwei Haftbefehlen gesucht wurde.

Von ovz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Wintersdorfer Dorffest steht im 28. Jahr seines Bestehens auf der Kippe. Grund ist nicht zuletzt die Weigerung des Meuselwitzer Bürgermeisters Udo Pick (BfM), dafür Bauhof-Mitarbeiter zur Unterstützung zur Verfügung zu stellen. Die Stadtratsfraktion von UWG-SPD will Pick am Mittwoch per Beschluss mit der Hilfeleistung beauftragen.

19.02.2017

Während anderenorts bei den Formationstanzturnieren die Hallen vor Besuchern nicht gerade überquellen, steppt in Altenburg schon zur öffentlichen Generalprobe der Bär. So geschehen am Donnerstagabend im Goldenen Pflug. Tänzer und Trainer waren happy – nicht nur der rappelvollen Halle wegen.

18.02.2017

Die ruinösen Offiziershäuser am Rande der Leipziger Straße in Altenburg verschwinden in Kürze. Am Montag beginnen vorbereitende Arbeiten, um die Zwei- und Dreigeschosser abzureißen. Damit wird ein jahrelanger Schandfleck am nördlichen Stadteingang beseitigt.

21.02.2017
Anzeige