Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Schmöllner Leichtathleten brechen in Dresden Rekorde und schaffen Normen
Region Altenburg Schmöllner Leichtathleten brechen in Dresden Rekorde und schaffen Normen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:56 19.05.2015
Die beiden Schmöllnerinnen Leonie Träger (l.) und Julia Gleissner gehen Kopf an Kopf über die Hürden. Quelle: Steffen Rook
Anzeige
Dresden/Schmölln

D-Kadernormen des Deutschen Leichtathletik Verbandes zu erfüllen. Bei optimalen Witterungsbedingungen und starker Konkurrenz aus sächsischen Vereinen zeigten die Schmöllner im traditionsreichen Dresdner Heinz-Steyer-Stadion starke Leistungen im Fünfkampf und im Blockwettkampf Lauf.

Tim Schneider (Altersklasse 11) steigerte innerhalb dieses Fünfkampfes in drei Disziplinen seine Bestleistungen. Besonders hervorzuheben ist seine Gesamtpunktzahl von 2142, was zudem neuer Kreisrekord ist. Luisa Schnabel (AK 12) gewann ihren Fünfkampf mit 2279 Punkten. Damit erfüllte sie die E-Kadernorm des Thüringer Leichtathletik-Verbandes.

In der Altersklasse 13 der Mädchen lieferten sich Julia Gleissner und Leonie Träger ein Kopf-an-Kopf-Duell bis zum abschließenden 800-Meter-Lauf. Zeigte Leonie im Hürdenlauf (mit 9,67s neuer Kreisrekord) und im Sprint überragende Leistungen, so konnte Julia im Weitsprung und 800 m Lauf (2:27,61 min) glänzen. Am Ende siegte Julia mit der herausragenden Punktzahl von 2607 und Meetingrekord knapp vor ihrer Vereinskameradin Leonie. Beide erfüllten mehrfach die E-Kadernormen des Thüringer Leichtathletik Verbandes.

Weitere Kreisrekorde erzielte Alina Schönherr (AK 15) im Blockmehrkampf-Lauf und im 2000m-Lauf (6:46,16 min). Mit ihren 2570 Punkten hat Alina die geforderte Norm für die Deutschen Schülermeisterschaften in Lübeck erfüllt. Zudem bedeutet ihre 2000-m-Zeit die Erfüllung der D-Kadernorm des Deutschen Leichtathletik-Verbandes. Auch Otto Junghannß schaffte in der gleichen Altersklasse der Jungen die geforderte Punktzahl für die Deutschen Meisterschaften. Er muss aber noch die geforderte Normzeit über 2000m nachweisen.

Auch Philipp Schnabel (AK 14) konnte sich gut in Szene setzen und belegte mit drei neuen persönlichen Bestleistungen Platz zwei im Blockmehrkampf Sprint/ Sprung. Plätze im Mittelfeld erreichten Ada Junghannß und Line Marie Baumkötter (beide AK 11), Helena Keuche (AK 12) sowie Raphael Köhler in der Altersklasse 13.

Steffen Rook

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es ist das Prunkstück der Stadt. Das Altenburger Residenzschloss mit seinen Museen, Sälen und Ausstellungen. Aber es leidet unter chronischem Personal- und Geldmangel.

19.05.2015

Die 40-köpfige Gruppe schon etwas älterer Damen und Herren, die sich Samstagnachmittag im Altenburger Friedrichgymnasium getroffen hatte, wirkte nicht nur aufgekratzt.

19.05.2015

Mit einer Friedensandacht erinnerten die Rositzer in der evangelischen Kirche an das Ende des Zweiten Weltkrieges. "Dieser Tag ist für Deutschland und Rositz kein Tag wie jeder andere.

19.05.2015
Anzeige