Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Schmöllns Bürgermeister Schrade: "Ich habe bewusst die Öffentlichkeit gewählt"
Region Altenburg Schmöllns Bürgermeister Schrade: "Ich habe bewusst die Öffentlichkeit gewählt"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:38 24.10.2016
Aus diesem Block im Schmöllner Finkenweg sprang ein 15-jähriger Somalier in den Tod. Hier ist Bürgermeister von Schmölln, Sven Schrade (SPD), vor Ort am Sonnabend. Quelle: Frank Prenzel
Anzeige
Altenburg

Frage: War die Information über den Verdacht, dass Augenzeugen „Spring doch“ gerufen haben sollen, nicht etwas voreilig?

Sven Schrade: Das sehe ich nicht so. Denn ich verlasse mich auf die Aussage des Geschäftsführers vom Träger MBZ, David Hirsch, der davon berichtete, dass eine Betreuerin gibt, die solche Rufe gehört hat. Und für mich ist der MBZ-Geschäftsführer eine absolut integere Quelle, an dessen Aussage ich nicht zweifle. Deshalb habe ich bewusst die Öffentlichkeit gewählt, um sicher zu stellen, dass sich diese Nachricht nicht wie zufällig in sozialen Netzwerken verbreitet und der Anschein erweckt wird, wir wollten etwas verheimlichen.

Hat die Stadt Schmölln durch diese Tragödie und vor allen durch die detaillierteren Umstände Schaden genommen?

Es ist sicher richtig, dass unsere Stadt jetzt deutschlandweit in den negativen Schlagzeilen ist. Und es gibt sicher auch einen zeitweisen Imageverlust. Aber dauerhaften Schaden befürchte ich nicht. Vor allem weil hier viele eine hervorragende Integrationsarbeit leisten.

Was wollen Sie tun, damit diese Welle wieder abebbt?

Erst einmal bleibt abzuwarten, was die Ermittlungen ergeben. Danach bin ich mir sicher, dass dieser Hype auch recht schnell wieder nachlässt. Das geht umso schneller, wenn man mit der notwendigen Offenheit mit dem Problem umgeht.

Interview: Jörg Wolf

Auch wenn nach der Tragödie, bei der am Freitagnachmittag ein jugendlicher Somalier ums Leben kam, der Alltag in die Plattenbausiedlung Heimstätte zurückgekehrt zu sein scheint, bleibt ein bedrückendes Gefühl. An der Ecke des Gehweges, auf den der 15-Jährige gestürzt war, umringen Kerzen einen Strauß rote Rosen.

24.10.2016
Altenburg Peter Alexander zum 90. Geburtstag - Das Publikum in Kosma ist hingerissen

Heuer wäre er 90 Jahre alt geworden, der Peter. Ihm zu Ehren gibt es schon das ganze Jahr eine sehr erfolgreiche Musical-Tournee durch Deutschland. Peter Alexander hätte wohl seine Freud’ gehabt, sich als Protagonist der heilen Schlagerwelt der 50er- und 60er-Wirtschaftswunderjahre in einer Show des Jahres 2016 wiederzufinden.

24.10.2016

Nach dem Selbstmord eines minderjährigen Flüchtlings in Schmölln ist noch immer unklar, ob ihn Schaulustige zum Suizid aufgefordert haben. Inwiefern so etwas strafbar ist, darüber gehen die Meinungen von Experten auseinander.

24.10.2016
Anzeige