Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Schulbuchverkauf ist für Buchhandlungen eine logistische Herausforderung

Schulbuchverkauf ist für Buchhandlungen eine logistische Herausforderung

Bald ist das Faulenzerleben für Kinder und Jugendliche vorbei: Kommende Woche beginnt die Schule. Spätestens bis Montag müssen die Ranzen mit den neuen Arbeitsheften und Schulbüchern gepackt sein.

Voriger Artikel
Ab auf den Dancefloor: Tausende Raver werden beim Stereocity-Festival erwartet
Nächster Artikel
Anfang Oktober bekommt Spielkartenfabrik neuen Geschäftsführer

Sawanya Reinhold sortiert in der Schnuphase'schen Buchhandlung die Schulbücher nach Klassenstufen.

Quelle: Mario Jahn

Altenburg. Von Jenifer Hochhaus

In Reih und Glied stehen sie in den Regalen: Die Lesefibeln neben den Mathematikübungen, die Bibeln nah bei den Atlanten, die Arbeitshefte bei den passenden Büchern. "Natürlich ist alles nach Klassenstufen sortiert", erklärt Sawanya Reinhold, die in der Schnuphase'schen Buchhandlung verantwortlich für den Schulbuchverkauf ist. "Denn sonst finden wir nichts wieder. Schulbuchverkauf ist für uns auch eine logistische Herausforderung". Hunderte Arbeitshefte gehen in den sechs Ferienwochen über den Ladentisch, Tausende Umschläge werden um Bücher gewickelt.

"Früher war der Verkauf deutlich einfacher, aber inzwischen gibt es immer mehr Auswahlmöglichkeiten, zwischen denen sich die Schulen und auch die Schüler entscheiden können", erklärt Inhaber Albrecht Reinhold. Die eine Schule setzt auf das Cornelsen-Arbeitsheft, die andere auf Klett; manchmal gibt es sogar Unterschiede zwischen Klassen ein- und derselben Schule. Und neuerdings können die Eltern meist sogar noch wählen, ob sie das Arbeitsheft mit oder ohne Software nehmen. "Und wir können erst bestellen, wenn die ersten Leute mit den Schulbuchzetteln kommen." Nur zum Teil würden die Schulen den Buchhandlungen mitteilen, welche Arbeitshefte ihre Schüler brauchen. Und wenn die ersten Zettel da sind, beginnt die Arbeit: Die Arbeitshefte werden auf Verdacht bestellt, geliefert und einsortiert, sodass die Eltern sie im Idealfall gleich bei ihrer Bestellung mitnehmen können.

"In der Masse lohnt sich der Schulbuchverkauf für uns", sagt Reinhold. "Es ist das wichtigste Geschäft neben dem Weihnachtsgeschäft." Und durch die Schulbücher würden auch neue Kunden gewonnen.

Das kann Ina Gnäupel-Herold von der Buchhandlung Herold in Altenburg nur bestätigen: "Die Schwellenangst ist hier deutlich niedriger. Es kommen somit auch Leute, die ihren Fuß sonst nicht in die Buchhandlung setzen." Und spätestens, wenn sie mit der Beratung zufrieden sind, kämen die Kunden auch wieder. "Das lohnt sich dann schon." Allerdings, auch das gibt sie zu, ganz so gut wie noch vor einigen Jahren läuft auch das Schulbuchgeschäft nicht mehr. "Vor zehn Jahren wurden mehr Bücher gekauft. Das ist sehr stark zurückgegangen", sagt die Buchhändlerin, "inzwischen nutzen viele Kinder die Leihexemplare der Schule."

Neben den Büchern, welche die Buchhandlungen als Bestände an die Schulen liefern, läuft das Geschäft deshalb vor allem über die Arbeitshefte. Grund seien die steigenden Preise der Bücher, sagt Gnäupel-Herold und ihr Berufskollege Reinhold ergänzt: "Wenn Eltern für ihr Kind alle Bücher und Hefte kaufen möchten, sind sie schnell mal zwischen 200 und 300 Euro los."

Dass sich dies auf den Buchverkauf auswirkt, weiß auch Irmela Krause, Inhaberin der Buchhandlung "Am Markt" in Meuselwitz: "Bei Preisen bis zu 32 Euro ist ganz selten, dass die Eltern noch ein Buch kaufen." Auch bei den Arbeitsheften muss sie ihre Bestellung auf Erfahrungswerten aufbauen und abschätzen, wie viele Kunden bei ihr kaufen. "Das ist jedes Jahr eine Herausforderung", sagt Krause. Deshalb würde sie sich freuen, wenn die Schulen rechtzeitig selbst ihre Schulbuchzettel an die Buchhandlungen schicken, im Idealfall noch mit dem Hinweis, wie groß die Klassen sind. "Manchmal schleichen sich auch Fehler ein, zum Beispiel dass das Buch nicht zum Arbeitsheft passt, und das würden wir dann rechtzeitig merken", erklärt Krause. Auch aus diesem Grund rät sie Eltern, sich früh um die Schulbücher und Arbeitshefte ihrer Kindern zu kümmern. Und je näher der Schulanfang rückt, desto größer sei die Gefahr, dass ein Buch oder Arbeitsheft nicht mehr rechtzeitig angeliefert wird. Die meisten ihrer Kunden wissen das inzwischen, sodass rund 90 Prozent des Schulbuchverkaufs in der Buchhandlung "Am Markt" bereits abgehakt sind.

Und während in Meuselwitz der Großteil der Bücher und Hefte bereits abgeholt ist, läuft in der Buchhandlung Herold noch der Endspurt. "Die letzte Woche ist die arbeitsintensivste und unsere stärkste Abverkaufswoche", sagt Gnäupel-Herold und freut sich schon darauf, wenn die ganzen Bücher und Hefte in die Ranzen gewandert sind. Dann wartet schon die nächste Herausforderung: Die Berufsschüler benötigen ihr Lehrmaterial fürs kommende Schuljahr.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr