Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Schulleiterin Gerlinde Schleif verlässt die Bildungsstätte in Dobitschen

Ruhestand Schulleiterin Gerlinde Schleif verlässt die Bildungsstätte in Dobitschen

Kinder, wie die Zeit vergeht. Diesen Gedanken hatte Gerlinde Schleif in den vergangenen Tagen mehrfach. Seit 42 Jahren ist sie Lehrerin und seit einem Vierteljahrhundert Leiterin an verschiedenen Regelschulen. Letzte Schultage hat sie schon oft miterlebt, doch der heutige Freitag ist für die 65-jährige Chefin der Regelschule in Dobitschen ein besonderer Tag.

Schulleiterin Gerlinde Schleif Regelschule Dobitschen geht in den Ruhestand

Quelle: Jörg Reuter

Dobitschen. Kinder, wie die Zeit vergeht. Diesen Gedanken hatte Gerlinde Schleif in den vergangenen Tagen mehrfach. Seit 42 Jahren ist sie Lehrerin und seit einem Vierteljahrhundert Leiterin an verschiedenen Regelschulen. Letzte Schultage vor den Sommerferien hat sie schon oft miterlebt, doch der heutige Freitag ist für die 65-jährige Chefin der Regelschule in Dobitschen ein besonderer Tag: Es ist auch ihr allerletzter Schultag. Am 30. Juli wird Gerlinde Schleif in den Ruhestand gehen. „Kaum zu glauben, nicht wahr?“, meint sie und erinnert sich:

Am 1. August 1974 hatte sie an der Theodor-Neubauer-Oberschule in Altenburg, dem heutigen Friedrichgymnasium, ihren ersten Arbeitstag als Biologie- und Chemielehrerin. Chefin wurde sie dann kurz nach der Wende an der Regelschule am Finkenweg in Schmölln. Im Schuljahr 2003/2004 leitete sie die Regelschule Am Eichberg in der Knopfstadt. Von dort aus bewarb sie sich an der Regelschule Dobitschen, die sie ab dem Schuljahr 2004/2005 leitete. „Mein Wunsch war immer, alle Schüler und Eltern zu kennen.“ Das gehe natürlich nur an einer kleinen Bildungsstätte wie Dobitschen, die mit rund 140 Schülern und 14 Lehrern in etwa die Größe hat wie die Neubauer-Oberschule in den 70ern.

Mit wehenden Fahnen habe sie sich vor 25 Jahren als Schulleiterin beworben. „Und ich würde mich jederzeit wieder so entscheiden.“ Verantwortung übernehmen und Entscheidungen treffen, das liege ihr. „Was ich aber nicht so mag, ist die Büroarbeit, leider ist diese im Laufe der Zeit immer mehr geworden“, vergleicht sie. Überhaupt habe sich in 40 Jahren viel verändert. Und nicht alles zum positiven, bedauert Gerlinde Schleif.

„Das ist mir erst jetzt wieder beim Aufräumen aufgefallen, als ich alte Vorbereitungen von mir in die Finger bekam.“ Diese könnte sie heute nicht mehr nutzen. Die Kinder haben sich verändert. „Mit der Aufmerksamkeit, der Konzentrationsfähigkeit und dem Verhalten haben wir heute mehr Probleme. Auch die Fähigkeit der Schüler zu lernen hat abgenommen. Darauf mussten wir Lehrer uns einstellen.“ Gründe dafür sieht Schleif in der Dauerberieselung der Kinder durch die heutigen Medien und die teilweise hohe Arbeitsbelastung der Eltern, gepaart mit weniger Wochenstunden etwa in Deutsch oder Mathematik.

Dennoch, so Schleif, das schönste an ihrem Beruf war die Arbeit mit den Kindern und mitzuerleben, wie sie sich persönlich und von Generation zu Generation verändern. Ihre Schüler und das Unterrichtsklingeln werde sie in Zukunft wohl auch am meisten vermissen, glaubt Schleif. Andererseits freut sie sich auf ihren kommenden Lebensabschnitt. Darauf, ihre Tage in Ruhe anzugehen. „Und auf viele schöne Reisen mit unserem Wohnmobil.“

Ihr Nachfolger an der Regelschule Dobitschen wird übrigens Tino Schädlich. Er ist zurzeit noch stellvertretender Schulleiter an der Eichbergschule.

Von Jörg Reuter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr