Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -7 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Schwerer Buntmetall-Diebstahl in Altenburg vereitelt

Schwerer Buntmetall-Diebstahl in Altenburg vereitelt

Die Altenburger Polizei ist weiteren Buntmetalldieben auf der Spur. Als die Beamten dem Hinweis eines Anrufers nachgingen, der gestern früh mitteilte, dass im einstigen und jetzt leer stehenden Gesundheitsamt des Landratsamtes am Pauritzer Platz die Hauptstromleitung nicht mehr funktioniert, wurden sie fündig.

Voriger Artikel
U19-Basketballer auf Berg- und Talfahrt
Nächster Artikel
20. Altenburger Kneiptour: Initiator Stefan Müller blickt auf die Entstehung zurück

Der Vizechef der Polizeiinspektion Altenburger Land, Matthias Schmidt, mit einem Teil der sichergestellten Buntmetall-Beute.

Altenburg. Die Altenburger Polizei ist weiteren Buntmetalldieben auf der Spur. Als die Beamten dem Hinweis eines Anrufers nachgingen, der gestern früh mitteilte, dass im einstigen und jetzt leer stehenden Gesundheitsamt des Landratsamtes am Pauritzer Platz die Hauptstromleitung nicht mehr funktioniert, wurden sie fündig. "Derzeit noch unbekannte Diebe hatten dort bereits Kupferkabel sowie Messinganschlussteile abgeschnitten und abmontiert und in zwei Taschen, einem Sack sowie einem Eimer zum Abtransport bereit gestellt", erklärte der Chef der Ermittlergruppe der Polizei, Frank Hummel.

 

Von den vermeintlichen Buntmetalldieben war zwar nichts mehr zu sehen. "Aber unter anderem wurden Fußabdrücke gefunden. Wir haben hier schon einige Personen fest im Visier", so Hummel. Circa einen Zentner Buntmetall hatten die Einbrecher im Zeitraum zwischen Dienstag und gestern früh zusammengetragen. Für Hummel ist das kein besonders herausragender Fund. "Das liegt von der Masse in dem Bereich, den man wegtragen kann."

Sowas komme leider immer wieder vor. "Je höher der Ankaufpreis von Kupfer ist, desto mehr Fälle", hat Hummel beobachtet. Zwar sei das Altenburger Land bislang von den großen professionellen Diebesbanden verschont geblieben, die mit einem LKW zum Verladen der Beute anrücken. Aber auch hierzulande verschwindet alles, was nicht niet- und nagelfest ist und einen gewissen Wert verspricht.

Frank Hummel erinnerte sich an jene Diebesbande, die den Polizisten in Meuselwitz quasi auf frischer Tat ins Netz gingen. Sie bekamen Besuch der Ordnungshüter, als sie im Keller gerade Kabel abisolierten, die sie unter anderem an Bahnstrecken geklaut hatten (OVZ berichtete).

Jörg Wolf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
Außenansicht der Agneskirche
Ein Spaziergang durch die Region Altenburg
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr