Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Seniorenanlage Jahnpark: Bäume fallen vor offiziellen Beschlüssen im Altenburger Stadtrat

Geraer Straße Seniorenanlage Jahnpark: Bäume fallen vor offiziellen Beschlüssen im Altenburger Stadtrat

Noch vor den offiziellen Beschlüssen des Altenburger Stadtrats zur Seniorenwohnanlage Jahnpark sind auf dem Grundstück an der Geraer Straße bereits die meisten Bäume verschwunden. Laut Naturschutzbehörde und Stadtverwaltung ist das aber rechtens.

Die meisten Bäume auf dem Grundstück an der Geraer Straße, wo ein Seniorenwohnpark entstehen soll, sind bereits gefällt. Dabei entscheidet der Stadtrat erst über das Vorhaben.

Quelle: Mario Jahn

Altenburg. Vollendete Tatsachen: Noch vor den offiziellen Beschlüssen des Altenburger Stadtrats zur Seniorenwohnanlage Jahnpark sind auf dem Grundstück an der Geraer Straße bereits die meisten Bäume verschwunden. Wie die Untere Naturschutzbehörde im Landratsamt auf OVZ-Nachfrage mitteilte, habe man eine Ausnahmegenehmigung für die Rodung außerhalb der Fällzeit erteilt. Diese endete bereits am 28. Februar.

„Ein Kollege war vor Ort und hat sich alles angeschaut“, sagte Fachdienstleiterin Birgit Seiler. „Wir prüfen aber nur das Brutgeschehen, und dies war nicht vorhanden.“ Darum habe es eine Ausnahmegenehmigung gegeben. Für die generelle Baumfällung sei die Stadt Altenburg zuständig.

„Ein Eigentümer kann auf seinem Grundstück Bäume fällen, wie er will“, erklärte Oberbürgermeister Michael Wolf (SPD) dazu. Nur jene nicht, die unter die Baumschutzsatzung der Stadt fallen. „Und die stehen noch.“ Diese könnten nur mit einem rechtskräftigen Bebauungsplan (B-Plan) entfernt werden.

Den gibt es aber noch nicht. Heute steht zunächst die Änderung des Flächennutzungsplans an. Das momentan als „Grünflache mit der Zweckbestimmung Sportplatz“ geführten Grundstück soll nun zum „allgemeinen Wohngebiet“ werden. Zudem steht auch noch ein Auslegungsbeschluss zum B-Plan für das Vorhaben an. Lehnen die Stadträte einen von beiden Anträgen ab, wären die Bäume zunächst umsonst gefallen. Danach sieht es aber nicht aus, obwohl es im Vorfeld einigen Protest gegen das 20-Millionen-Euro-Projekt gab.

Gleiches gilt für das SWG-Projekt Wohnpark Lindenau, zu dem ähnliche Beschlüsse auf der proppenvollen Tagesordnung stehen. Diese reicht von Wirtschaftsberichten kommunaler Firmen über weitere B-Pläne für Bauvorhaben von Aldi und Lidl bis hin zur Bewerbung für die Landesgartenschau und den Haushalt, der aber rausfliegt, weil die Ratsmehrheit mehr Zeit für dessen Beratung brauchen (die OVZ berichtete).

Von Thomas Haegeler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr