Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Seniorenzentrum Meuselwitz: Erster Spatenstich für Erweiterungsbau

Projekt Seniorenzentrum Meuselwitz: Erster Spatenstich für Erweiterungsbau

Mit dem symbolischen Spatenstich ist Mittwoch-Mittag der Startschuss für den 3,8-Millionen-Euro teuren Erweiterungsbau am Seniorenzentrum Meuselwitz, das je zur Hälfte der Stadt Meuselwitz und dem Landkreis gehört, erfolgt.

Symbolischer Spatenstich für den Neubau am Seniorenzentrum Meuselwitz: Bürgermeister Udo Pick, Seniorenzentrum-Geschäftsführerin Kathrin Pliquett-Herfurth , Architekt Frank Oheim und Landrätin Michaele Sojka.(v.l. am Spaten)

Quelle: Mario Jahn

Meuselwitz. Mit dem symbolischen Spatenstich ist Mittwoch-Mittag der Startschuss für den 3,8-Millionen-Euro teuren Erweiterungsbau am Seniorenzentrum Meuselwitz, das je zur Hälfte der Stadt Meuselwitz und dem Landkreis gehört, erfolgt. Für Geschäftsführerin Kathrin Pliquett-Herfurth wird dies bereits die zweite Baustelle, die sie in der Einrichtung miterlebt. Denn als sie 1994 in der zur Pflegeeinrichtung umgebauten ehemaligen Poliklinik in der Verwaltung zu arbeiten begann, seien einige Bereiche noch Baustelle gewesen, erinnert sie sich.

Das Haus sei damals sehr schnell komplett von pflegebedürftigen Menschen bezogen gewesen. Und das habe sich bis heute nicht geändert. „Unsere 68 Plätze sind fast immer zu hundert Prozent belegt“, so Pliquett-Herfurth. Weil abzusehen war, dass bei der demografischen Entwicklung die Nachfrage nach Plätzen in der Pflegeeinrichtung zunehmen werde, seien in der Vergangenheiten die unterschiedlichsten Erweiterungsvarianten geprüft worden. Die hätten von Umstrukturierungen im eigenen Haus bis hin zur Einmietung in ein neues Objekt mit 90 Plätzen gereicht. Letzteres sei jedoch zu riskant gewesen.

„Schließlich ist dann 2013 geprüft worden, auf unserem Grundstück ein eigens neues Gebäude zu errichten. Nach vielen Gesprächen, manchen Änderungen und der Erstellung eines Finanzkonzeptes ist es heute endlich so weit, dass der Bau beginnen kann“, sagte Pliquett-Herfurth voller Erleichterung und fügte an: „Bei dem ersten Spatenstich bewegen wir nur ein kleines Stück Erde, aber es geht um ein großes Projekt.“ Der Erweiterungsbau, der 28 neue Plätze ausschließlich in Einzelzimmern bieten wird, soll bereits im Oktober im Rohbau stehen. Um Vorlauf und Baufreiheit zu schaffen, waren mehrere große Bäume gefällt und ein neuer, größerer Parkplatz gebaut worden. Der wurde am Mittwoch bereits rege genutzt. Bis das beim Erweiterungsbau, der komplett mit dem jetzigen Gebäude verbunden wird, soweit ist, wird ein reichliches Jahr vergehen. „Die Zimmer sollen Ende August 2017 bezugsfertig sein“, so Pliquett-Herfurth auf Nachfrage.

„Ich bin froh, dass es endlich losgeht. Denn bei meinem Amtsantritt 2012 hatte ich den Eindruck, dass keiner einen richtigen Plan hatte“, so Landrätin Michaele Sojka (Linke). Das Altenburger Land sei ein Landkreis mit der ältesten Bevölkerung, der Bedarf an Pflegeplätzen werde weiter ansteigen. Dem stelle sich das Seniorenzentrum mit dem Erweiterungsbau. Die in Meuselwitz bunter und vielfältiger werdende Pflegelandschaft, zu der auch das betreute Wohnen gehört, sehe sie nicht als Konkurrenz für das Seniorenzentrum. An die Bauleute und Planer appelliert Sojka, unbedingt im Kostenrahmen zu bleiben. „Bei uns gibt es keinen Berliner Flughafen.“

Der Meuselwitzer Bürgermeister Udo Pick (BfM), der mit der Führungsspitze der Verwaltung im Schlepptau zu dem wichtigen Ereignis erschien, meinte: „Die Beschlüsse der Stadt- und Kreisräte für den Erweiterungsbau waren richtig.“ Mit dem Anbau könne künftig den zeitgemäßen Wünschen nach Einzelzimmern besser entsprochen werden. Das sei neben guter fachliche Pflege wichtig, um weiter am Markt zu bestehen.

Von Marlies Neumann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr