Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Sensen nach Sonnenuntergang
Region Altenburg Sensen nach Sonnenuntergang
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:21 13.05.2013
Neue Kreismeisterin im Einzel- und Mannschaftsmähen und mit den "Salbitzer Sensen Ladies" zudem amtierende Vize-Weltmeisterin: Diana Hirsch legt die Sense auch dann nicht aus der Hand, wenn es dunkel wird. Quelle: Sven Bartsch

Die beiden Salbitzer Sensenmänner freuten sich über den erfolgreichen Nachwuchs aus dem Ort, denn bei den jüngsten Sensern bis 12 Jahre schnitt Max Klose aus Salbitz am besten ab.

Knapp ein Jahr, nachdem Salbitz Austragungsort der dritten Weltmeisterschaft im Mähen mit der Sense war, ließen es die "Kümmerlinge" und der Heimat- und Dorfverein ruhig angehen: Zur Eröffnung der Mäh-Saison hatten sich 36 Wettkämpfer angemeldet. Diese kamen überwiegend aus der Region, aber auch aus Oelsnitz und Altenburg. Beim Mannschaftsmähen machten die amtierenden Vize-Weltmeisterinnen, die "Salbitz Sensen Ladies", ihrem Ruf alle Ehre. Sie setzten sich gegen ihre einzige Konkurrenz in dieser Kategorie, die Baderitzer Grashalme, durch. Mannschaftsmitglied Diana Hirsch aus Clanzschwitz sicherte sich den Kreismeister-Titel in der Einzelwertung.

Vor gut drei Wochen, als noch kaum ein Halm zu sehen war, liebäugelten die Veranstalter schon damit, das Sensen zu verschieben. "Gott sei Dank gab es dann noch genug Sonne und Regen, so dass das Gras nun ordentlich wächst", freute sich der Vorsitzende des Heimat- und Dorfvereins Salbitz, Jürgen Draeger.

Hubert Klante, mit 77 Jahren der älteste aktive "Kümmerling", nahm an der Weltmeisterschaft aus gesundheitlichen Gründen nicht teil. Am Sonnabend ging er bei den Senioren (Sensenmänner über 60 Jahre) an den Start und belegte prompt Platz 2 hinter dem zehn Jahre jüngeren Wilfried Wiesner von den Baderitzer Grashalmen. Der älteste Teilnehmer überhaupt, Gerhard Hartrott (78), von den Altenburger Futterschrotern, mähte sich auf den 4. Platz.

Timo Mücke aus Raitzen verfolgte, wie gut 200 weitere Besucher, das Geschehen. "Ich freue mich, dass die Salbitzer diese ländliche Tradition hochhalten. Heute beweisen sie, dass nach der Weltmeisterschaft nicht die Luft raus ist", sagte er. Vor einigen Jahren nahm er im Wettkampf die Sense in die Hand, nun verzichtet er lieber darauf. Teil des Geschehens wurde er dennoch: Als ein Zeitnehmer für einen Mannschaftswettkampf gebraucht wurde, verpflichtete man Timo Mücke kurzerhand dazu.

Christian Kunze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Prozessen wegen sexuellen Missbrauchs wirkt es sich strafmildernd aus, wenn der Angeklagte seine Taten zugibt und den meist minderjährigen Opfern eine peinliche Befragung vor Gericht somit erspart.

13.05.2013

Die Fotokamera hat Tatjana Pospelowa immer bei sich. Egal, ob sie nun mit ihrem Hund spazieren geht, dem Inselzoo einen Besuch abstattet oder ihre eigene Fotoausstellung eröffnet.

13.05.2013

Mit einer hochmodernen Strahlentherapie wird zurzeit die erste Einrichtung des neuen Klinikum-Erweiterungsbaus in Betrieb genommen. Weitere folgen bis Jahresende.

13.05.2013
Anzeige