Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Sexueller Übergriff? Polizei ermittelt zu Vorfall in Schmölln
Region Altenburg Sexueller Übergriff? Polizei ermittelt zu Vorfall in Schmölln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:46 26.02.2016
Die Polizei ermittelt wegen eines vermeintlichen Sexual-Deliktes. (Symbolfoto)  Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Schmölln

 Die Polizei in Schmölln ermittelt wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs gegenüber einer 13-Jährigen. Der Vorfall soll sich am Donnerstag in der Gartenstraße zugetragen haben. Das betroffene Mädchen suchte mit seinem Vater am gleichen Tag die Polizeiinspektion Altenburger Land auf und zeigte an, dass es Opfer eines sexuellen Übergriffs geworden sei. Der mutmaßliche Täter sei ausländischer Herkunft.

Wie die Polizei weiter informierte, sei das Mädchen gegen 14 Uhr mit zwei weiteren Schülerinnen auf dem Nachhauseweg von der Schule gewesen. In der Schmöllner Gartenstraße, in der sich die zentrale Unterkunft des Landkreises für Asylbewerber befindet, soll ein Mann südländischen Typs die drei Mädchen angesprochen und nach dem Weg gefragt haben. Dabei soll er die 13-Jährige unsittlich berührt haben, informierte die Polizei weiter.

Die Kripo Altenburg ermittelt nun in der Sache und sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder anderweitig Hinweise geben können. Der beschuldigte Mann wird als Ausländer mit dunkler Hautfarbe beschrieben. Er ist 40 bis 50 Jahre alt und etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß. Er hat eine schlanke, aber nicht sportliche Gestalt und war zum Tatzeitpunkt mit einer mittelbraunen Lederjacke, blauen Jeans und dunklen Schuhen bekleidet.

Hinweise nimmt die Kripo unter Telefon 03447/4810 entgegen.

Von fp

Mit einem Brief haben sich am Donnerstag die Bürgermeister von Rositz und Starkenberg, Steffen Stange (parteilos) und Wolfram Schlegel (Die Regionalen) an Thüringen Innenminister Holger Poppenhäger (SPD) gewandt. Sie fordern konkrete Erklärungen zu dem erst am Dienstag beschlossenen Gesetzentwurf zur Gebietsreform, die sie kategorisch ablehnen.

26.02.2016

Jugendliche haben am Dienstag in Meuselwitz mehrere einbetonierte Parkbänke und Abfallbehälter aus der Bodenverankerung herausgerissen. Scheinbar ließ einer der Täter seine Mütze zurück. Die Polizei bittet um Hinweise.

25.02.2016

Für die Erschließung des Gewerbegebiets Poschwitz hat der Freistaat Thüringen die Bereitstellung von rund 4,5 Millionen Euro Fördergelder in Aussicht gestellt. Damit kann der Bau einer neuen Abwasserleitung in Angriff genommen werden. Sie ist Voraussetzung, damit endlich die Geruchsbelästigung durch den Schlachthof der Vergangenheit angehört.

26.02.2016
Anzeige