Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -7 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Singen, tanzen, moderieren

Stefanie Hertel stimmt Publikum im Kulturhof Kosma auf Fest ein Singen, tanzen, moderieren

Der Kulturhof Kosma ist bekanntlich eine gute Adresse, wenn es um Konzerte geht. Doch so häufig wie in der Vorweihnachtszeit häufen sich selten Auftritte prominenter Künstler. Dass das Haus beim letzten Konzert dennoch nicht über Besuchermangel klagen musste, lag an der Entertainerin: Stefanie Hertel bot mit Vater und eigener Band einen besinnlichen Nachmittag.

Besinnlich, einfühlsam, gekonnt: Stefanie Hertel bei ihrem Konzert im Kulturhof Kosma mit Vater und Band.

Quelle: Jens Paul Taubert

Altenburg/Kosma.

Mit „Guten Abend, schön Abend“ stimmten am Sonntag Stefanie und Eberhard Hertel in einem weihnachtlich geschmückten Kulturhof auf das schönste aller Feste ein: das Weihnachtsfest.

Ein „Weihnachten, so wie es früher einmal war – ein Fest der Freude, der Liebe, vieler Lieder und Märchen“, wünscht sich Eberhard Hertel. Es folgten Lieder wie „Sind die Lichter angezündet“ oder „Dezembergefühl“ aus dem gleichnamigen neuen Album von Stefanie. Alles live gesungen und gespielt, denn Stefanie war mit eigener Band angereist. Dazu gehören Thomas Fischer am Keyboard, Kai Uwe Müller am Schlagzeug und Ehemann Lanny Isis an der Gitarre. Weiter ging es mit Winter-und Weihnachtsliedern aus dem Vogtland, der Heimat der beiden Volksmusiker, gesungen im typischen vogtländischen Dialekt und mit altbekannten Weisen wie „Schlittenfahrt“, „Eine Muh, eine Mäh, eine Täterätätä“ oder „Rudolf, das Rentier“, wobei das Publikum begeistert mitklatschte.

Während der Gesangspausen wurde ein weiteres Textstück aus dem Weihnachtsmärchen „Der wundersame Weihnachtsbaum“ von Gerda Melchior, mit viel Herz und Gefühl von Vater und Tochter vorgetragen.

Im zweiten Teil sang Stefanie Hertel mit Ehemann Lanny Isis „White christmas“ und bezauberte das Publikum mit ihrer traumhaften Garderobe – einmal im roten und einmal im weißen Kleid – wobei ihr „Ave Maria“ wohl jedes Herz im Saal zum Schmelzen brachte. Mit „Wenn die Weihnachtsglocken läuten“ läuteten sie auch das Ende des Weihnachtsmärchens und ihrer „Himmlischen Weihnacht“ ein. Doch das Publikum wollte sie nicht gehen lassen. Erst nach dem gemeinsam gesungenen Lied „Oh du fröhliche, oh du selige“ und lang anhaltendem Beifall ging ein schöner Nachmittag zu Ende. Wenn auch manches sehr gefühlvoll war – zu Weihnachten ist ein wenig Sentimentalität wohl erlaubt.

Stefanie zeigte sich wieder einmal von einer Seite, die man so nicht an ihr kennt. Sie ist ein Multitalent, kann singen, tanzen und moderieren und versteht es, das Publikum in „ihre Welt der Musik“ zu entführen. Woher sie ihr Talent hat, ist augenscheinlich: Auch Vater Eberhard Hertel überzeugte mit einer kraftvollen Stimme und viel Herz.

Es war ein Nachmittag voller Emotionen und Überraschungen, ein Nachmittag mit einem überzeugenden Künstler-Duo, dem es durch seine Herzlichkeit und Wärme gelang, ‚seinem’ Publikum eine vogtländische Weihnacht a’la Hertel näher zu bringen.

Von Margitta Tittel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr