Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Skatstadt-Marathon: Laufend Gutes tun

Skatstadt-Marathon: Laufend Gutes tun

Trotz der Flutkatastrophe soll der Skatstadt-Marathon am Sonnabend stattfinden und einen Benefiz-Charakter zugunsten der Opfer des Hochwassers erhalten. Das ist das Ergebnis einer Krisensitzung vom Montagabend.

An dem Treffen nahmen der Veranstalter, der Kanu- und Laufverein Altenburg-Windischleuba, sowie der Krisenstab des Landkreises, Vertreter des Technischen Hilfswerkes und der Stadtverwaltung Altenburg teil.

 

Nach der Hochwasserflut am Sonntag war die monatelang vorbereitete Marathon-Veranstaltung ernsthaft infrage gestellt worden. Einerseits fand man es moralisch bedenklich, angesichts des Leids der Menschen und der schweren materiellen Schäden ein Lauf-Fest durchzuführen, wie der Pressesprecher der Organisatoren, Helmut Nitschke, der OVZ erläuterte. Auf der anderen Seite gab es erhebliche Zweifel, ob am Sonnabend genügend Kräfte von Feuerwehr und Polizei zur Verfügung stehen würden, die tagelang im Einsatz waren und deswegen auch erschöpft sein werden. Fraglich war ebenso, ob die Sporthalle Goldener Pflug zur Verfügung steht, die momentan als Unterkunft für Flutopfer und für Helfer benötigt wird, gleichzeitig aber auch für den Marathon notwendig ist.

 

"Nach langer und intensiver Auswertung aller Einflussfaktoren sind wir zu dem Entschluss gekommen, den 5. Skatstadt-Marathon planmäßig durchzuführen", erklärte Nitschke. Eine Absage würde niemandem nützen. Man habe sich vielmehr dazu entschlossen, sich der besonderen Herausforderung zu stellen und die Veranstaltung dazu zu benutzen, um Spenden zugunsten der Geschädigten der Hochwasserkatastrophe einzusammeln. Der Krisenstab habe zugesagt, dass die benötigten Kräfte und auch der Goldene Pflug zur Verfügung stehen. Eventuelle Lücken würden durch eine größere Anzahl von Helfern ausgeglichen, für die der Veranstalter sorgt.

 

"Wir würden uns freuen, wenn dies der Auftakt zu einem großen Spenden-Marathon werden könnte", sagte der Pressesprecher. Alle Beteiligten sollten sich des besonderen Charakters der diesjährigen Veranstaltung bewusst sein: "Wir hoffen, dass auf diesem Weg auch 'laufend' Gutes getan werden kann." Jens Rosenkranz

Jens Rosenkranz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr