Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Skatstadt-Marathon peilt erneut Teilnehmerrekord an - Sonntag nächster Schnupperlauf
Region Altenburg Skatstadt-Marathon peilt erneut Teilnehmerrekord an - Sonntag nächster Schnupperlauf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:43 05.04.2013
Sattes Plus: 58 Prozent mehr zahlende Teilnehmer als Anfang April des Vorjahres verzeichnen die Organisatoren des Skatstadt-Marathons derzeit. Quelle: Mario Jahn

Damit fehlen nur noch rund einhundert zu den 1746, die man im Vorjahr Ende April erreichte. In den vergangenen Tagen trudelten aber alle 24 Stunden durchschnittlich 50 Anmeldungen ein. Damit befindet sich das Lauf-Event auf Kurs in Richtung eines neuen Teilnehmerrekords.

"Es sieht derzeit gut aus", sagt Helmut Nitschke vom Organisationsteam. "Allerdings muss man sagen, dass wir uns aktuell in der Phase befinden, in der sich die Schulen anmelden und da kommen schnell 100 Teilnehmer auf einen Schlag hinzu." Daher werde man die durchschnittlich 50 Anmeldungen pro Tag nicht halten können. "Aussagekräftiger ist für uns die Menge der zahlenden Teilnehmer." Und da steht man aktuell bei 689, was 58 Prozent mehr sind als im Vorjahr zu dieser Zeit.

"Wir sind momentan absolut zufrieden", so Nitschke weiter. Gleiches gelte auch für den gesamten Stand der Vorbereitungen. "Bis auf einige Kleinigkeiten haben wir alle Sachen in trockenen Tüchern und freuen uns, dass uns die Sponsoren die Treue halten und wir sehr viel Unterstützung von hiesigen Vereinen und den Freiwilligen Feuerwehren bekommen."

Die steigende Beliebtheit des Lauf-Events kommt vor allem beim Halbmarathon und der langen Strecke zum Ausdruck. Denn über 21,1 Kilometer meldeten sich schon 250 und für die 42,195 Kilometer 86 Aktive an. Ende April 2012 waren es 223 beziehungsweise 81. Neben dem Zufall sieht Nitschke dafür vor allem zwei Gründe. "Zum einen das Schneeballprinzip, dass sich etwas Gutes langsam herumspricht", erklärt der 59-Jährige. "Zum anderen, dass man bei uns in diesem Jahr Punkte für den Marathon-Supercup sammeln kann."

Dazu passen auch die zunehmenden Starter von weiter her. Die Palette reicht hier vom Allgäu über Berlin und Kladno (Tschechien) bis hin zu Schwabach oder Wuppertal. Genau das forciert der vom Fachportal marathon4you.de veranstaltete Supercup. Denn wer daran teilnehmen will, muss binnen von zwei Jahren bei 20 von derzeit 74 zur Wahl stehenden Veranstaltungen in ganz Europa laufen und ins Ziel kommen - darunter mindestens zehn Marathons.

Den größeren Teil der Starter werden aber auch diesmal Schüler auf den kürzeren Distanzen ausmachen. Knapp 1000 Kinder und Jugendliche sind schon angemeldet. Nitschke rechnet am Ende in etwa mit der doppelten Menge. "Das Gros kommt jetzt erst rein, was an den Eigenarten der Schulen liegt", sagt der passionierte Läufer. Schließlich bitte man jedes Jahr um Anmeldung bis Ende März. "Aber das ist kein Dogma, allerdings brauchen wir Planungssicherheit." Schließlich sollen alle Schüler Medaillen bekommen, die man in ausreichender Stückzahl vorhalten müsse. "Das ist eine schwierige finanzielle Kiste. Um besser kalkulieren zu können, bitten wir daher um rechtzeitige Meldung."

Angesichts der langwierigen Vorbereitungen hoffen die Veranstalter darauf, dass der 5. Skatstadt-Marathon wettermäßig kein Reinfall wird. "Aber das können wir nicht beeinflussen", meint Nitschke. Für den Schnupperlauf am morgigen Sonntag jedenfalls sieht die Prognose schon mal nicht schlecht aus. Ein Sonne-Wolken-Mix und sieben bis acht Grad plus sind vorhergesagt. Treffpunkt ist um 10 Uhr vor der Brüderkirche.

@www.skatstadtmarathon.de

Thomas Haegeler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Konzept ist aufgegangen: Zwei historisch wertvolle, aber heruntergekommene Gebäude in Altenburg sind durch das sogenannte Zwischenerwerber-Modell vor dem Verfall gerettet und für eine weitere Vermarktung vorbereitet worden.

05.04.2013

Der stellvertretende Vorsitzende der Linkspartei im Altenburger Land, Harald Stegmann, hat sein Amt im Kreisvorstand niedergelegt. Das bestätigte der 60-Jährige, der auch Vize-Fraktionschef der Linken im Altenburger Stadtrat ist, gestern auf OVZ-Nachfrage.

04.04.2013

Bisher haben weltfremde Vorschriften die Bebauung des innerstädtischen Areals entlang der Pauritzer Straße verhindert. Um die Grundstücke mit Schlossblick doch noch vermarkten zu können, sollen nun die Regeln geändert werden.

04.04.2013
Anzeige