Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Späte Grüße vom Großvater

Späte Grüße vom Großvater

Für meine Familie ist es wunderbar. Das hätten wir uns nie träumen lassen. Mit diesen Worten nahm Ulf Diersch aus Klausa am Donnerstag im Rathaus 38 Postkarten in seine Hände, die einst seinem Großvater Walter Pester gehörten und fast 100 Jahre verschollen waren.

Voriger Artikel
Mastanlage für 48 000 Puten kommt
Nächster Artikel
Ostborussen kämpfen für Dortmund

Ulf Diersch (r.) nimmt im Rathaus die Postkarten seines Großvaters an sich.

Quelle: Mario Jahn

Vermutlich wurden sie im Ersten Weltkrieg auf einem Schlachtfeld an der Westfront gefunden, wo Pester als Musketier im 188. Infanterieregiment kämpfte. Über Umwege gelangte die Mappe zu Leonard Freund in Schottland. Der Mann aus Aberdeen hatte im Dezember 2014 Altenburgs Oberbürgermeister Michael Wolf (SPD) gebeten, ihn bei der Suche nach der Familie des Absenders zu helfen (die OVZ berichtete). Dank der Unterstützung des Thüringischen Staatsarchivs Altenburg sowie durch Hinweise aus der Bevölkerung konnten die historischen Dokumente gestern tatsächlich an die Familie zurückgegeben werden.

 

Ulf Diersch wurde auf den öffentlichen Aufruf Ende 2014 aufmerksam. Gerade ein Foto seiner Großmutter Frida, die als "Fridel" Postkarten an ihren Lebenspartner schickte, und eine Aufnahme Walter Pesters selbst brachten Sicherheit. "Als ich den Aufruf las, dachte ich nicht, dass es sich um meinen Großvater handelt, da ich nichts von seinem Einsatz im Ersten Weltkrieg wusste." Aber sein älterer Bruder erinnerte sich, dass Walter Pester im Krieg gedient hat. "So haben wir ein paar Erinnerungen an den Großvater, von denen wir nichts wussten. In Kürze haben wir eine Familienfeier, da werden die Dokumente für Gesprächsstoff sorgen", sagte Diersch.

 

"Es ist ein Glücksfall, dass wir die Familie Walter Pesters ausfindig machen konnten und die Dokumente ihren Weg zurückfinden", freut sich auch der OB. "Leonard Freund gilt großer Dank dafür, die Suche nach den Angehörigen angestoßen zu haben." Jens Rosenkranz

Jens Rosenkranz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr